Einbringung der 1,3 MW starken Wärmepumpe (Foto: Stadtwerke Neuburg an der Donau)

Einbringung der 1,3 MW starken Wärmepumpe (Foto: Stadtwerke Neuburg an der Donau)

Wärmepumpe macht aus Glasfabrik-Abwärme Nahwärme

Anzeige

In Neuburg an der Donau haben die Stadtwerke Neuburg im Juli 2021 bei der Verallia-Glasfabrik eine Hochtemperatur-Wärmepumpe installiert, die sonst nur die im Winter nutzbare 80°C heiße Abwärme hochpumpt, um damit das Nahwärmenetz in der Ottheinrichstadt zu versorgen.

Wie der Donaukurier berichtete haben die Stadtwerke Neuburg 2013 am Verallia-Standort mit dem Ausbau des Nahwärmenetzes begonnen und ein BHKW installiert. Die Wärmepumpe ergänzt nun die Wärmeerzeugung an diesem Standort, sodass das Blockheizkraftwerk in der Grundlasterzeugung eingesetzt werden kann und sich so auch die BHKW-Lebensdauer erhöht.

Die Wärmepumpe pumpt dabei die Abwärme, die bei Verallia anfällt, auf 120 bis 140°C hoch. Diese hohen Temperaturen sollen dann das Donau-Malz-Werk, die Wilhelm-Frankl-Kaserne und Audi in Neuburg versorgen.

Da die Eingangstemperatur bei 80°C liegt wird ein bestimmtes Kältemittel und eine entsprechend angepasste Wärmepumpe nötig, um diese hohen Eingangstemperaturen zu nutzen. Bei der Hochtemperatur-Wärmepumpe in Neuburg handelt es sich daher auch um einen Prototypen, der laut Donaukurier die kommenden zwei Jahre getestet werden soll, um sie an den Einsatz im Nahwärmenetz anpassen zu können.

Dass sich Wärmepumpen in Nah- und Fernwärmenetzen einsetzen lassen, ist nicht ganz neu. So erproben Vattenfall Wärme Berlin AG und Siemens Energy im Projekt Qwark3 (Quartiers-Wärme-Kraft-Kälte-Kopplung) eine 8 MW Wärmepumpe, die aus Abwärme und grünem Strom das Berliner Fernwärme unterstützen soll. Die Abwärme stammt von der Kältezentrale am Potsdamer Platz, die bisher nicht genutzt wird. Mit der Hochtemperatur-Wärmepumpe können dann die Vorlauftemperaturen des Fernwärmenetzes zwischen 85°C und bis zu ca. 120°C flexibel bereitgestellt werden.

Achtung: Bei dem Begriff „Hochtemperatur-Wärmepumpe“ muss man die Wärmepumpen unterscheiden, die eine hohe Vorlauftemperaturen mit den Temperaturen normaler Umweltmedien herstellen können. Diese „Hochtemperatur-Wärmepumpen“ kommen meistens im Altbau zum Einsatz, um aus einer z.B. 12°C warmen Sole Vorlauftemperaturen von 60°C oder höher herzustellen.

Steckbrief
Projektnummer:
116
Objekt:
Abwärme-Nutzung eines Industriebetriebes
Ort:
Neuburg an der Donau
Beteiligte Unternehmen:
Stadtwerke Neuburg
Hersteller:
AGO Energie
Thermisch Heizleistung:
1.300,00 kW
Baujahr:
2021
Quelle:
www.donaukurier.de


Bilder

Weitere Projekte

Erdwärme-Heizung für die Bibliothek in Manching

Die 2012 fertiggestellte Bibliothek in Manching besticht neben der Architektur durch ein modernes Wärmepumpensystem, das Heizung und Kühlung sicherstellt. 7...

85077 Manching

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Einfamilienhaus

Wohnhaus aus Infraleichtbeton heizt mit Luftwärmepumpe

Der Architekt Michael Thalmair hat ein Einfamilienhaus in Pfaffenhofen an der Ilm mit dem wärmedämmendem Infraleichtbeton Holcim ThermoPact ausgestattet. Für...

85276 Pfaffenhofen an der Ilm

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Häuser

PV-Strom versorgt Wärmepumpen in Friedberger Siedlung

Der Einsatz effizienter Luft-Wasser-Wärmepumpen zur Wärme- und Kälteversorgung bestimmt den Primärenergiebedarf der Effizienzhaus-Plus-Siedlung im Augsburger...

86316 Friedberg-Hügelshart

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Gruppe Menschen

Kalte Nahwärme und Wärmepumpen für Friedberger Quartier

Das innovative Erschließungskonzept der Lechwerke AG im Wohnquartier an der Afrastraße in Friedberg zählt zu den Vorbildern der Wärmewende. Das dort...

86316 Friedberg

Mehr erfahren

Bopfingen: Industrielle Abluftreinigung durch Wärmepumpe

Die in Bopfingen ansässige Albert Rechtenbacher GmbH hat ihre Kunststofflackierstraße energetisch modernisiert. Der Experte für Oberflächenveredelung und...

73441 Bopfingen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Gebäude

„Elternhaus“ in Regensburg nutzt Wärmepumpen-Anlage

Was tun, wenn das Kind ins Krankenhaus muss? Für Regensburger Eltern wurde hierfür neben dem Uniklinikum ein weiteres Gebäude errichtet. Dieses ist nicht nur...

93053 Regensburg

Mehr erfahren

Mikro-Wärmepumpen optimieren Heizung in Münchner Quartier

Eine Wohnanlage in der bayerischen Landeshauptstadt München wurde für eine optimale Wärmeversorgung mit Mikro-Wärmepumpen ausgestattet. Diese ausgefeilte...

81669 München-Au Haidhausen

Mehr erfahren
Das neue Bürogebäude der UmweltBank in Nürnberg versorgt mit eigenem Solarstrom die Erdwärme-Wärmepumpe. (Grafik: Spengler Wiescholek)

Nürnberger UmweltHaus wird mit Solar und Erdwärme versorgt

Der neue Hauptsitz der UmweltBank, das UmweltHaus, am Nürnberger Nordwestring wird mit Erdwärme versorgt. Der dazu notwendige Wärmepumpen-Strom wird auf dem...

90425 Nürnberg

Mehr erfahren

Brauerei Aying nutzt Wärmepumpe und BHKW zur Flaschenreinigung

Der größte Energie- und Wasserverbraucher einer Brauerei in der bayerischen Gemeinde Aying ist die Flaschenreinigung. Um die Kosten zu reduzieren und den...

85653 Aying

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
116
Objekt:
Abwärme-Nutzung eines Industriebetriebes
Ort:
Neuburg an der Donau
Beteiligte Unternehmen:
Stadtwerke Neuburg
Hersteller:
AGO Energie
Thermisch Heizleistung:
1.300,00 kW
Baujahr:
2021
Quelle:
www.donaukurier.de
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen