Wärmepumpe und PVT-Kollektoren versorgen neues Rathaus

Anzeige

In Offenbach an der Queich entstand 2021 im Bereich östlich des alten Rathauses das neue Rathaus. Die Beheizung des KfW-55-Neubaus erfolgt effizient und CO2-arm mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe, die eine thermische Leistung von 49 kW (B10/W35) bereitstellt und aus 100 Solink-PVT-Kollektoren versorgt wird. Die PVT-Kollektoren liefern so nicht nur die nötige Wärme für die Wärmepumpe, sondern versorgen diese gleichzeitig auch noch mit Strom.

Alle Solink-PVT-Kollektoren sind auf dem südlichen Dachbereich mit einer Ausrichtung von 30° nach Süden aufgeständert. Mittels Wärmepumpe und Kollektoren wird die Jahresheizwärmeenergie in Höhe von ca. 67.000 kWh erzeugt und über Fußbodenheizungen im Rathaus verteilt. Per Wärmepumpe werden auch die Serverräume und der Ratssaal klimatisiert. Die Wärmeentnahme im Sommer verbessert wiederum den Wirkungsgrad der PVT-Module.

Zudem wird das Rathaus, als erstes Gebäude, an das entstehende Kalte-Nahwärme-Netz angeschlossen, so dass überschüssige Energie aus den PVT-Kollektoren über das Netz, anderen Gebäuden und Verbrauchern wie. z. B. dem Schwimmbad zur Verfügung gestellt werden kann. Mit dieser Technik kann zunächst das neue Rathaus völlig unabhängig von fossilen Energieträgern beheizt werden. Dadurch werden jährlich etwa 55 t CO2 vermieden.

Das Nahwärmenetz wird als „kalt“ bezeichnet, weil es nicht mit einer für herkömmliche Netze üblichen hohen Temperatur um die 70°C, sondern nur um die 10°C und darunter betrieben wird. Die Leitungen müssen deshalb auch nicht gedämmt werden, weil dies in etwa der des Erdreiches entspricht. Wärmepumpen bereiten in den jeweiligen Gebäuden diese Temperatur zu Heiz- bzw. Kühlzwecken auf. Nach und nach sollen in Offenbach an der Queich dann auch das Schwimmbad, Kita und andere kommunale Einrichtungen an das Netz angeschlossen werden.

Außerdem umfasst das Projektgebiet viele Wohngebäude und Nichtwohngebäude im Bestand, welche ggf. an das Wärmenetz angebunden werden können. Zusätzlich existiert östlich des Queichtalbads eine Ackerfläche, die für ein Neubaugebiet genutzt werden soll.

Das Wärmenetz, das von der Queichtal Energie Offenbach, dem kommunalen Energieversorger der Gemeinde Offenbach, betrieben wird, ist fast beliebig erweiterbar (soweit technisch sinnvoll) und jeder Nutzer kann gleichzeitig als Wärmelieferant mit überschüssig vorhandener Energie dienen. Neben den PVT-Modulen können beispielsweise auch Erdwärmesonden, andere Solarkollektoren, Gewerbeabwärme sowie andere Wärmequellen zum Einsatz kommen und in das Netz integriert werden.

Steckbrief
Projektnummer:
2587
Objekt:
Rathaus
Ort:
Offenbach an der Queich
Thermisch Heizleistung:
49,00 kW
Baujahr:
2021
Quelle:
www.offenbach-queich.de

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

(Quelle: N. Kazakov)

Vinothek in Landau-Nußdorf heizt und kühlt mit Sole-Wasser-Wärmepumpe

Die idyllisch gelegene und architektonisch beeindruckende Vinothek des Weinguts Sauer in Landau-Nußdorf setzt neben natürlichen Baumaterialien auch auf...

76829 Landau-Nußdorf

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Wärmepumpe

Germersheim: Wärmepumpen nutzen Abwärme des Serverraums

Die MHC Anlagentechnik GmbH in Germersheim hat ihre beiden Bürogebäude technisch auf das höchste Niveau gebracht: Die zum Einsatz kommende...

76726 Germersheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie den TWK-Neubau in Stutensee

TWK-Neubau demonstriert innovative Wärmepumpen-Lösungen

In Stutensee bei Karlsruhe wurde das Gebäude des Test- und Weiterbildungszentrums Wärmepumpen und Kältetechnik neu errichtet. Die dabei zum Einsatz...

76297 Stutensee

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Mehrfamilienhäuser

Mehrfamilienhäuser nutzen Luft als Wärmepumpen-Quelle

Am Rabensteinerweg in Speyer punkten moderne Mehrfamilienhäuser in zweierlei Hinsicht: Die Fassaden in verschiedenen Grautönen verleihen der Straße ein...

67346 Speyer

Mehr erfahren

PV-Wärmepumpe beheizt Schloss Stutensee

Die Jugendeinrichtung auf Schloss Stutensee wird seit 2021 mit erneuerbarer Wärmeversorgt. Eine Wärmepumpe deckt dabei den Heiz- und Brauchwasserbedarf...

76297 Stutensee

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Kloster

Kloster Waghäusel heizt mit Erdwärme-Wärmepumpe

Das katholische Kloster der "Brüder vom gemeinsamen Leben" in Waghäusel wurde parallel zu Renovierungsmaßnahmen auch mit einer 32,6 kW starken...

68753 Waghäusel

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Heizungskeller der Wimmi GmbH (Foto: Raible)

Anlagenbauer aus Waghäusel heizt mit Luft-Wärmepumpen

Die Wimmi GmbH & Co KG in Kirrlach, einem Stadtteil von Waghäusel, setzt bei der Beheizung ihrer Büro- und Industriegebäude auf die Nutzung von...

68753 Waghäusel

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Wohnhaus von außen.

Schrittweise Sanierung eines 70er Jahre Altbaus in Karlsruhe

Aurgund eines erheblichen Dach- und Heizungsschadens entschied sich Familie Liebig aus Karlsruhe für eine umfassende Sanierung ihres 70er Jahre...

76131 Karlsruhe

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Wärmepumpen

Bruchsaler Firma setzt auf Wasser- und Luft-Wärmepumpen

Das Firmengebäude der Wolfgang Härdle Verpackungsservice, nahe des Bruchsaler Schlossgartens, setzt neben innovativen Verpackungslösungen auch auf eine...

76646 Bruchsal

Mehr erfahren

Karlsruhe-Durlach: Wärmepumpen und PV machen Quartier smart

In dem "Smarten Quartier Karlsruhe-Durlach" wird die derzeitige konventionelle Versorgung durch ein modernes Energiesystem ersetzt, bei dem Wärmepumpen,...

76227 Karlsruhe-Durlach

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Lidl Verwaltung- und Logistikzentrum.

Bietigheim: Wärmepumpen heizen und kühlen Lidl-Lager

Der Discounter Lidl plant ein umweltorientiertes Verwaltung- und Logistikzentrum am Standort in Bietigheim, einer Gemeinde südlich von Karlsruhe. Kern des...

76467 Bietigheim

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Ludwig Guttmann Schule in Kronau von außen.

Förderschule in Kronau heizt mit Grundwasser-Wärmepumpe

Die Ludwig Guttmann Schule in Gronau ist eine Einrichtung für körperbehinderte Kinder und wurde im Jahr 2010 offiziell eingeweiht. Der Neubau ist mit...

76709 Kronau

Mehr erfahren

Walldorfer Schulzentrum betreibt Wärmepumpe mit BHKW-Abgas

Im August wurde in der KWK-Heizzentrale in Walldorf eine neue Wärmepumpe installiert, welche im Winter die Abwärme der drei installierten BHKW nutzt. Im...

69190 Walldorf

Mehr erfahren
Dieses Bild zeigt vier Menschen in gelben Warnwesten beim typischen Spatenstich

Wärmepumpe nutzt Rhein für Mannheimer Fernwärme

Eine Wärmepumpe soll das Rheinwasser als Wärmequelle nutzen und so das Mannheimer Fernwärmenetz klimafreundlich unterstützen. Die Flusswärmepumpe verfügt...

68199 Mannheim

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Stadtvilla von außen (Foto: © Ochs)

Plankstadt: Wärmepumpen versorgen Wohn- und Bürogebäude mit Hallenbad

Die Stadtvilla der Familie Berger in Plankstadt umfasst rund 600 m2 Wohn- und Arbeitsfläche inkl. eigenem Hallenbad. Vier NIBE-Wärmepumpen versorgen die...

68723 Plankstadt

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das sanierte Haus in Mannheim-Lindenhof

Mannheim: Saniertes Passivhaus heizt nur mit Erdwärmepumpe

Ein Altbau in Mannheim-Lindenhof wird ausschlich durch eine Erdwärme-Wärmepumpe in Kombination mit einer Solarthermie-Anlage beheizt. Es kommen keinerlei...

68199 Mannheim-Lindenhof

Mehr erfahren

Brunnenwasser-Wärmepumpen beheizen Rhein-Kai-Speicher 7 im Mannheimer Hafen

Der "Speicher7" am Mannheimer Hafen ist ein alter Notgetreidespeicher aus den 50er Jahren. Seit den frühen 80er Jahren stand dieser unbenutzt mitten am...

68159 Mannheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Grafik der Wärmepumpe der BASF in Ludwigshafen

Ein Riese kommt zur Besinnung: Abwärme-Wärmepumpen für BASF

Der Chemiekonzern BASF und das Unternehmen MAN Energy Solutions haben sich zu einer strategischen Partnerschaft zusammengeschlossen, um mittels...

67063 Ludwigshafen am Rhein

Mehr erfahren

Bankfiliale heizt und kühlt mit Wärmepumpe

Um ihre Filiale nachhaltig heizen und kühlen zu können, hat sich die baden-württembergische Volksbank Wilferdingen-Keltern eG für drei...

75196 Remchingen

Mehr erfahren

ZI-Neubau in Mannheim heizt und kühlt mit Erdwärme-Pfählen

Im Mannheimer Quadrat K3 ist der Neubau für das Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI) realisiert worden. Die Besonderheit...

68159 Mannheim

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2587
Objekt:
Rathaus
Ort:
Offenbach an der Queich
Thermisch Heizleistung:
49,00 kW
Baujahr:
2021
Quelle:
www.offenbach-queich.de
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet