Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2692 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

EVALON Solardachbahn: alwitra kombiniert Flachdachabdichtung mit Solarmodulen

Photovoltaik, Dach, Bau & Sanierung, Erneuerbare Energien

Neues von der alwitra GmbH: Das Innovationsunternehmen, was sich auf die sichere Langlebigkeit von Flachdächern spezialisiert hat, hat mit der Vorstellung der weltweit ersten Solardachbahn mit semiflexiblen PV-Modulen aus kristallinen Silizium-Solarzellen auf der BAU 2017 in München für Aufregung gesorgt. Der Prototyp, der unter dem Namen EVALON® Solar cSi präsentiert wurde, ist die Weiterentwicklung ihrer dachintegrierten PV-Anlage mit multifunktionaler Dachabdichtung.

Wer eine Flachdachabdichtung plant, der kann mit Hilfe der Solardachbahn EVARO von alwitra Flachdach und Solaranlage innovativ kombinieren. (Foto: alwitra GmbH)

Wer eine Flachdachabdichtung plant, der kann mit Hilfe der Solardachbahn EVARO von alwitra Flachdach und Solaranlage innovativ kombinieren. (Foto: alwitra GmbH)

Wie schon die erste Generation, kombiniert auch der Nachfolger EVALON® Solar cSi ein hochwertiges Kunststoffdach mit Dichtungsbahnen und leistungsstarken PV-Modulen. Die Besonderheit an der im Rahmen der BAU von der alwitra GmbH aus Trier als Prototyp vorgestellten Solardachbahn ist der Einsatz von kristallinen Silizium-Solarzellen, die den speziellen Aufbau der Bahnen beeinflussen. Denn: Sie kommen ganz ohne Glas aus und sind mit einem patentierten, durch Glasfaser verstärkten Durometer-Kern ausgestattet. Diese Material-Kombination macht es möglich, dass aus herkömmlichen Dachabdichtungsbahnen und leistungsfähigen PV-Modulen Solardachbahnen entstehen, die flexibel sind und sich der vorhandenen Dachgeometrie anpassen. Dazu sind sie wesentlich effizienter, als das Vorgänger-Modell.

EVALON Solardachbahn benötigt weniger als 10 m2 pro kWp

Mit einem insgesamt niedrigen Eigengewicht punkten die glasfreien Siliziummodule auch in diesem Punkt mit nur etwa 3,3 kg/m2. Damit lässt sich die EVALON® Solar cSi Solardachbahn auch auf Dächern installieren, die nur für eine geringe Traglast geeignet sind. Auch in Bezug auf die installierten Solar-Module und ihre Leistung, hat die neue Multifunktionsbahn nur einen geringen Dachflächenbedarf. Denn dank der hohen Effizienz der verwendeten Silizium-Solarzellen und der auf ein Minimum reduzierten Modulabstände benötigen die Dachbahnen weniger als 10 m2 Dachfläche pro installiertem kWp. Mit einer Breite von 1,55 m und eine Länge von 3,49 m ist die Solardachbahn vielseitig einsetzbar und bietet auf jeder mit ETFE-Folie ausgestatteten Bahn eine Leistung von 450 Wp. Laut Hersteller lässt sich diese Multifunktionsbahn einfach verlegen und ermöglicht eine sichere und schnelle Installation einer dachintegrierten PV-Anlage.

Installation auch auf Flachdächern mit geringer Dachneigung möglich

Dank einer schmutzabweisenden Oberfläche und der Verwendung von bewährten Verbindungen zwischen PV-Modulen und Dachabdichtungsbahnen sind es vor allem die Flexibilität, Festigkeit und Langlebigkeit, die diese Solardachbahn von alwitra von anderen Anlagetypen unterscheidet.Denn gerade bei der Installation von PV-Anlagen auf Flachdächern mit geringer Dachneigung besteht die Gefahr, dass sich Wasser, Dreck und Schnee sammeln kann und so die Effizienz der Anlage beeinflusst. Doch auch für die Solardachbahnen von alwitra gibt es Voraussetzungen, die für eine optimale Funktion vorhanden sein müssen: Denn auch hier muss eine Mindestdachneigung von 3° oder mehr gegeben sein, um die Funktionalität zu gewährleisten. Und auch, wenn die Module polymerverkapselt sind und mit der schmutzabweisenden TEFZELL-Oberfläche ausgestattet sind, ist die Strom-Ausbeute auch vom Zustand der Anlage abhängig. Eine regelmäßige Reinigung ist daher unbedingt empfehlenswert.

EVALON ermöglicht Flachdach-PV-Anlagen ohne Statikprobleme

Die Verwendung der Solardachbahnen lässt sich ganz individuell ausgestalten. Wer keine schweren Ständer mit Modulen installieren möchte, kann die gesamte Dachfläche für die Integration von Solardachbahnen nutzen. Aber auch bisher ungenutzte Flachdachflächen erfüllen die idealen Voraussetzungen für den Einsatz dieser Technologie. Weiterentwickelt wurde diese Form der Solardachmodule mit einer fast zwanzigjährigen Erfahrung des Herstellers alwitra. Als weltweit erster Anbieter mit Strom erzeugenden Dachbahnen nutzt der Flachdachpionier seine Kenntnisse und Praxiserfahrung immer wieder für innovative Neuheiten in Sachen Flachdachabdichtung und PV-Anlagen.

Kostenlose Vergleichs-Angebote für PV-Anlagen und Stromspeicher anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zum Autorenprofil von Christian Märtel auf Google+.

"EVALON Solardachbahn: alwitra kombiniert Flachdachabdichtung mit Solarmodulen" wurde am 03.02.2017 verfasst