Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2729 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Test-Übersicht von Warmwasser-Wärmepumpen

Welche Tests gibt es? Nach welchen Kriterien werden Warmwasser-Wärmepumpen getestet? Was sagen Güte- und Qualitätssiegel aus?

Auch Warmwasser-Wärmepumpen werden sowohl von neutralen Instituten als auch von den Herstellern selbst regelmäßig getestet. Dabei ist es für den Endkunden immer entscheidend, unter welchen Bedingungen die Warmwasser-Wärmepumpe getestet wurde. Wir stellen hier einige Testkriterien sowie Feld- und Praxistests vor, die Aussagen über die Qualität von Warmwasser-Wärmepumpen zulassen.

Preise für Warmwasser-Wärmepumpen von regionalen Händlern vergleichen

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Aussagekraft von Leistungstests von Warmwasser-Wärmepumpen

Übersicht der für Warmwasser-Wärmepumpen relevanten Tests (Grafik: energie-experten.org)
Übersicht der für Warmwasser-Wärmepumpen relevanten Tests (Grafik: energie-experten.org)

Testkriterien von Warmwasser-Wärmepumpen

Viele Tests richten sich ausschließlich nach der Effizienz der Warmwasser-Wärmepumpe. Dabei steht vornehmlich die Leistungszahl (COP) und die Jahresarbeitszahl (JAZ) als Testergebnis im Vordergrund. Neben diesen Leistungskriterien gibt es jedoch noch weitere Kriterien, die zusätzlich die technische Qualität wie den Verschleiß und die Lebensdauer, die Zuverlässigkeit, die Hygiene des gespeicherten Warmwassers und die Servicequalität des Herstellers beschreiben.

Feldtest Elektro-Wärmepumpen Lokale Agenda 21 Lahr

Ein immer wieder zitierter Leistungstest, ist der „Feldtest Elektro-Wärmepumpen“ von der Lokale Agenda 21 - Gruppe Energie Lahr in Kooperation mit der Ortenauer Energieagentur in Offenburg zum Stand heutiger Wärmepumpentechnik, deren Energieeffizienz und Wirtschaftlichkeit am Oberrhein zwischen Freiburg und Baden-Baden. Dazu ermittelte die Agenda-Gruppe 33 Betreiber mit Luft-, Erdreich- und Grundwasser-Wärmepumpen und fünf mit Warmwasser-Wärmepumpen in Ein- und Zweifamilienhäusern. Warmwasser-Wärmepumpen erreichten laut Lahrer Feldtest eine mittlere Jahresarbeitszahl von 2. Dieses vergleichsweise enttäuschende Testergebnis lag aber zum Großteil an schlecht eingestellten Wärmepumpen. Zudem muss auch immer die Einbau-Variante (Umluftbetrieb, Außenluftbetrieb) mitberücksichtigt werden, sodass man keine verallgemeinernden Rückschlüsse aus von diesen Testergebnissen ziehen kann. 

Vergleich von Leistungstests von Luftwärmepumpen

Teilweise kursieren viele Tests von Luftwärmepumpen. So weisen laut einer Studie des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) 18 über drei Jahre getestete Systeme eine durchschnittliche Jahresarbeitszahl (JAZ) von 2,88 auf. Das schlechteste Testergebnis erreichte nur eine JAZ von 2,3, die beste Luftwärmepumpe immerhin 3,4. Die niedrigeren Werte seien teilweise auf die Warmwasser-Erhitzung zurückzuführen. Diese Testergebnisse darf man jedoch nicht mit denen von Warmwasser-Wärmepumpen verwechseln, denn sie nutzen die Außenluft, deren Temperatur im Gegensatz zur Abluft in Innenräumen natürlich ganzjährig stark schwankt. So ist die Luft gerade im Winter sehr kalt, sodass insbesondere die Erhitzung des Warmwassers, das höhere Temperaturen als Heizungswasser bedarf, eine schlechtere Effizienz aufweist. Warmwasser-Wärmepumpe können aufgestellt im Keller jedoch gerade im Winter die hohen Abwärmetemperaturen von z.B. Ölheizungen nutzen und sind gerade dann effizient. Daher sollte man diese Testergebnisse nicht mit denen von Warmwasser-Wärmepumpen gleichsetzen.

Zertifikate, Qualitäts- und Gütesiegel

Ebenso wie bei vielen anderen Produkten kann man auch Warmwasser-Wärmepumpen bzw. den herstellenden Betrieb nach bestimmten Kriterien zertifizieren lassen. Solche Qualitätstests werden dann über Zertifikate wie z. B. ISO-Zertifizierungen und Siegel kommuniziert.

Wärmepumpen KEYMARK

Ein ganz neues Verbrauchersiegel ist die KEYMARK für Wärmepumpen. Dies ist ein einheitliches Zeichen für ganz Europa auf der Grundlage des KEYMARK-Zertifizierungsprogrammes. Die Wärmepumpen KEYMARK soll Verbrauchern helfen zu erkennen, ob eine Warmwasser-Wärmepumpe nach den einschlägigen Europäischen Normen getestet und zertifiziert wurde.

Wärmepumpen DINplus

Ein weiteres Qualitätssiegel ist Wärmepumpen DINplus. Mit dem international anerkannten und neutralen Qualitätszeichen DINplus wird die geprüfte, zertifizierte und überwachte Produktqualität dargestellt. Mit dem DINplus-Zeichen dokumentiert der Hersteller freiwillig, dass seine Produkte alle Anforderungen der Europäischen Norm erfüllen und diese durch zusätzliche Qualitätsmerkmale in vielen Fällen noch deutlich übertreffen. Nur diejenigen Wärmepumpen erhalten ein DIN-Zertifikat, die ihre Übereinstimmung mit den Anforderungen der Norm und des Zertifizierungsprogramms durch einen erfolgreich bestandenen Test in einem von DIN CERTCO anerkannten Prüflaboratorium unter Beweis gestellt haben.

EHPA-Gütesiegel

Ein Kernbestandteil der Gütesiegel-Anforderungen ist eine technische Prüfung der Wärmepumpen in einem unabhängigen Testzentrum. (Grafik: European Heat Pump Association EEIG (EHPA))
Ein Kernbestandteil der Gütesiegel-Anforderungen ist eine technische Prüfung der Wärmepumpen in einem unabhängigen Testzentrum. (Grafik: European Heat Pump Association EEIG (EHPA))

Das Gütesiegel der European Heat Pump Association EEIG (EHPA) (früher DACH-Gütesiegel) legt überdies technische, planerische sowie servicespezifische Qualitätsrichtlinien für Wärmepumpen zugrunde, um eine hohe Energieeffizienz und Betriebssicherheit von Wärmepumpenanlagen zu gewährleisten. Ein Kernbestandteil der Gütesiegel-Anforderungen ist eine technische Prüfung der z. B. Warmwasser-Wärmepumpe in einem unabhängigen Testzentrum. Basis dieses Tests ist die EU-Norm DIN EN 14511. Verschärfend fordert das Gütesiegel eine gegenüber der DIN EN 14511 reduzierte Leistungstoleranz von maximal fünf Prozent. Die Prüfstelle testet die COP-Werte sowie die Schallleistung und überprüft die Übereinstimmung mit den entsprechenden Herstellerangaben.

Tabelle: EHPA getestete Warmwasser-Wärmepumpen*
HerstellerWarmwasser-WärmepumpeZertifikat-NummerGültigkeitsdauerAussteller
<a href="http://www.energie-experten.org/hersteller/kermi.html" title="Weitere Informationen zur Kermi GmbH">Kermi GmbH</a>x-change fresh 300 A IDE-HP-0045712.06.2014 bis 11.06.2017Nationale Gütesiegelkommission Deutschland c/o BWP
<a href="http://www.energie-experten.org/hersteller/ochsner.html" title="Weitere Informationen zur Ochsner Wärmepumpen GmbH">Ochsner Wärmepumpen GmbH</a>Europa 250 DKDE-HP-0048121.11.2014 bis 28.10.2017Nationale Gütesiegelkommission Deutschland c/o BWP
<a href="http://www.energie-experten.org/hersteller/ochsner.html" title="Weitere Informationen zur Ochsner Wärmepumpen GmbH">Ochsner Wärmepumpen GmbH</a>Europa 323 DKDE-HP-0040021.08.2013 bis 04.08.2016Nationale Gütesiegelkommission Deutschland c/o BWP
<a href="http://www.energie-experten.org/hersteller/ochsner.html" title="Weitere Informationen zur Ochsner Wärmepumpen GmbH">Ochsner Wärmepumpen GmbH</a>Europa Mini IWPDE-HP-0052225.06.2015 bis 23.06.2018Nationale Gütesiegelkommission Deutschland c/o BWP

* Datenbankabruf: 24.07.2015

Unabhängige Vergleichstests im Überblick

Topten.ch

Topten.ch ist ein Joint Venture der Faktor Journalisten AG, der Bush Energie GmbH und der S.A.F.E. Schweizerische Agentur für Energieeffizienz und testet Produkte und Dienstleistungen u.a. auf ihren Energieverbrauch, Umweltbelastung und das Kosten-Nutzen-Verhältnis. Die Tests von Topten.ch erfolgen unabhängig, transparent und völlig werbefrei. Das Portal arbeitet dafür mit bewährten Instituten, Zertifizierungseinrichtungen, Institutionen wie der Stiftung Warentest sowie akademischen Forschungszentren zusammen. Wirtschaftliche Interessen der Topten GmbH sind mit den Produkttests nicht verbunden. Die von Topten.ch getesteten Warmwasser-Wärmepumpen können eine nützliche Empfehlung und Auswahlgrundlage darstellen.

Download: Topten.ch-Testergebnisse Warmwasser-Wärmepumpen (Stand: Oktober 2015)

Wärmepumpen-Testzentrum Buchs

Das renommierte Wärmepumpen-Testzentrum Buchs (WPZ) ist eine akkreditierte Prüfstelle nach EN 17025 und testet Wärmepumpen nach den Anforderungen der internationalen Prüfnormen EN 14511, EN 14825 oder EN 16147 und den erweiterten Anforderungen des EHPA-Prüfreglements, der ErP- oder NF-Richtlinien verfahren. Am WPZ können Wärmepumpen nach den Prüfverfahren Keymark, EHPA-Prüfreglement, ErP-Richtlinien (EU), NF-Richtlinien (Frankreich), LCP-Richtlinien (Frankreich), Wärmeverlust nach EnV (Schweiz) und Schallleistungspegelmessung nach EN 12102 und ISO EN 9614 getestet werden.

Download: WTZ-Testergebnisse Warmwasser-Wärmepumpen (Stand: März 2017)

Werkseigene Herstellertests von Warmwasser-Wärmepumpen

In der Regel werden vor der Auslieferung einer Warmwasser-Wärmepumpe diese auch im Rahmen des Qualitätsmanagements vom Hersteller der Wärmepumpe auf die Funktionsfähigkeit getestet. Diese umfasst u.a. den Schallpegel, eine Dichtheitsprüfung und natürlich die Funktionsprüfung selbst. Einige Hersteller gehen jedoch noch etwas weiter und testen die Warmwasser-Wärmepumpen noch intensiver. So lässt z. B. die WM Feinwerk GmbH sogar jede Wärmepumpe vor Auslieferung noch einmal von einem Ingenieur einen 24-Stunden-Test unterziehen.

Fordern Sie hier Kostenvoranschläge für Warmwasser-Wärmepumpen an

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

"Test-Übersicht von Warmwasser-Wärmepumpen" wurde am 14.03.2016 das letzte Mal aktualisiert.