Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2904 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Solarstrom aus dem Hamburger Hafen

Solarstrom aus dem Hamburger Hafen_Foto_Hamburger Hafen und Logistik AG

Solarstrom aus dem Hamburger Hafen (Foto: Hamburger Hafen und Logistik AG)

Auf dem Dach des zur Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) gehörenden Logistikzentrums Altenwerder hat HAMBURG ENERGIE eine der größten Solaranlagen Hamburgs errichtet.

Der HHLA-Vorstandsvorsitzende Klaus-Dieter Peters und HAMBURG-ENERGIE-Geschäftsführer Dr. Michael Beckereit nahmen gestern eine der größten Solaranlagen der Hansestadt im Hamburger Hafen in Betrieb. Auf dem rund 29.000 Quadratmeter großen Dach des Logistikzentrums Altenwerder, direkt neben dem HHLA Container Terminal Altenwerder (CTA), hat HAMBURG ENERGIE eine knapp 4.000 Dünnschichtmodule umfassende Fotovoltaikanlage installiert. Diese wird jährlich rund 460.000 Kilowattstunden CO2-freien Strom erzeugen – damit können rund 170 Haushalte ein Jahr lang mit Energie versorgt werden.

Eine zweite Solaranlage errichtet HAMBURG ENERGIE derzeit auf dem HHLA Container Terminal Tollerort (CTT). Auf dem rund 4.000 Quadratmeter großen Dach des CTT-Werkstattgebäudes werden nach Inbetriebnahme jährlich rund 113.000 Kilowattstunden Strom erzeugt.

Im Juli des vergangenen Jahres hatte der städtische Energieversorger eine Solaroffensive gestartet: Bis Ende 2011 sollten Anlagen mit einer Gesamtleistung von zehn Megawatt in Betrieb gehen. Zur Jahresmitte ist diese Maßgabe nun erfüllt. "Grüne Dächer" haben neben der HHLA unter anderem Airbus, der Flughafen Hamburg, das Universitätsklinikum Eppendorf, der FC St. Pauli und Union Investment Real Estate erhalten.

Quelle: Hamburger Hafen und Logistik AG

Kostenlose Vergleichs-Angebote für PV-Anlagen und Stromspeicher anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine E-Mail an unsere Redaktion unter: info[ee]energie-experten.org

"Solarstrom aus dem Hamburger Hafen" wurde am 19.07.2011 verfasst