Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2919 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Neura-Wärmepumpen: Insolvenz, Reparatur- & Wartungsservices

Die NEURA AG war ein namhafter, langjähriger Hersteller von Wärmepumpen aus Österreich. Neura war insbesondere für ihre Direktverdampfungs-Erdreich-Wärmepumpen mit dem umweltfreundlichen, aber brennbarem Kältemittel R290 bekannt. Seit Juni 2016 ist Neura insolvent. Das Unternehmen wird nicht mehr fortgeführt. Die Neura-Vertretung in Mainz NEURA Deutschland GmbH wurde ebenfalls geschlossen. Einzelne Wärmepumpen-Spezialisten bieten Service, Reparatur und Wartung von bestehenden Neura-Wärmepumpen an.

Hier fnden Sie Wärmepumpen-Fachanbieter in Ihrer Nähe! Kostenlos anfragen & 30% sparen!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 
Neura NDA Premium: Extrem großer Verdampfer für höchste Effizienz, sehr leisen Betrieb und weniger Abtauzyklen. (Foto: Neura)
Neura NDA Premium: Extrem großer Verdampfer für höchste Effizienz, sehr leisen Betrieb und weniger Abtauzyklen. (Foto: Neura)

Unternehmensgeschichte von Neura

Die österreichische Neura AG entwickelte, produzierte und vertrieb mehr als 30 Jahre lang technologisch anspruchsvolle Wärmepumpen mit der dazu gehörigen Software. Neura war insbesondere für ihre Direktverdampfungs-Erdreich-Wärmepumpen mit dem umweltfreundlichen, aber brennbarem Kältemittel R290 bekannt. Neura Wärmepumpen-Systeme wurden mehr als 10.000mal verkauft und bewährten sich in über zehn europäischen Ländern.

Neura wurde im Jahr 1979 in Regau in Österreich gegründet. Kernkompetenz war die Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Wärmepumpen einschließlich Steuerungssoftware. Die selbst entwickelten Wärmepumpen nutzten Erdreich, Luft, Grundwasser oder Wärme aus Tiefbohrungen. Das Unternehmen vertrieb das umfangreiche Portfolio gleichermaßen für Neubau- und Sanierungsfälle zur energieeffizienten, umweltfreundlichen Heizung, Kühlung und Warmwasserbereitung.

Neura NDA Luft-Wärmepumpe in einem Plusenergiehaus in Wölfersheim-Wohnbach (Foto: Neura / Biokraftwerke Wolf)
Neura NDA Luft-Wärmepumpe in einem Plusenergiehaus in Wölfersheim-Wohnbach (Foto: Neura / Biokraftwerke Wolf)

Zusätzlich zählte Neura zu den Vorreitern, wenn es um Wärmepumpen-Neuentwicklungen für mehr Komfort, Sicherheit und Effizienz ging. So bot die Eigenentwicklung „Web Dialog“ die Möglichkeit, das gesamte Heizsystem unabhängig von Zeit und Ort über das Internet zu regeln. Zugleich dient die Anwendung zur Fernwartung der Wärmepumpe durch den Hersteller. Ebenso sind die Heizsysteme bereits frühzeitig für die Einbindung in bidirektionale Netze (Smart Grids) ausgelegt worden.

Konkurs: So kam es zur Neura-Pleite

Laut kurier.at stieg 2010 der britische Finanzinvestor CPE Private Equity, (Climate Change Capital Private Equity) als Gesellschafter bei Neura ein und übernahm insgesamt 95,36 Prozent der Firmenanteile. Aus der GmbH wurde dann eine AG und in Mainz, Deutschland, wurde eine Vertriebstochter gegründet. Im Jahr 2014 beschäftigte Neura noch 52 Mitarbeiter und setzte laut Firmenkompass 4,83 Millionen Euro um. Das Ergebnis aus der gewöhnlichen Geschäftigkeit (EGT) betrug damals schon minus 4,17 Millionen Euro.

Im Mai 2016 wurde vom Gläubigerschutzverband Creditreform die Eröffnung eines Konkursverfahrens beantragt. Als Gründe wurden angeührt, dass Neura mit Qualitätsmängeln der von ihr gelieferten Wärmepumpen zu kämpfen hatte und so hohen Mängelbehebungs- und Garantiekosten aufliefen und Neukunden ausblieben. Hinzu kam, dass Großprojekte trotz termingerechter Produktion und Lieferung nicht bezahlt wurden. Die CPE Private Equity stellte Neura darauffolgend keine weiteren finanziellen Mittel zur Verfügung.

Wartung und Reparatur von Neura-Wärmepumpen

Von der Neura-Insolvenz betroffene Wärmepumpen-Nutzer können sich an unterschiedliche Firmen wenden, die im Internet damit werben (oder geworben haben) Wartungen und Reparaturen für bestehende Neura-Wärmepumpen anzubieten. Hierzu zählt u.a. der österreichische Hersteller von Wärmepumpen M-TEC aus Arnreit in Oberösterreich, dessen technischer Leiter früher bei Neura tätig war.

Die Firma Oekotherm aus Schörfling am Attersee ebenfalls in Oberösterreich, ist ebenso ein langjähriger Hersteller von Erdwärmepumpen sowie mit großer Erfahrung auf dem Gebiet Kältemittel R290 Propan. Oekotherm bietet auf ihrer Internetseite (Stand: 2019) ebenfalls Kunden mit einer NEURA-Wärmepumpe laut eigenen Angaben einen "raschen, kompetenten und umfassenden Service sowie Störungsreparaturen im gesamten österreichischen und deutschen Raum" an.

Zahlen, Daten, Fakten (2013):
Firmenname: Neura AG
Unternehmensgründung: 1979
Management: DI (FH) Peter Huemer (CEO/CTO)
Kernkompetenz: Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Wärmepumpen einschließlich Steuerungssoftware
Mitarbeiter: 85
Umsatz 2012: 7 Millionen Euro
Produktionskapazität: 1.500 bis 2.000 Einheiten
Exportquote: 75 bis 80 Prozent
Standorte: Regau, Österreich - Headquarter
Mainz, NEURA Deutschland GmbH

Kostenloser Preis- und Angebotsvergleich von Wärmepumpen-Spezialisten in Ihrer Nähe!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Aktuelle News über die Neura AG

Kompakte Neura Erdwärmepumpe NDB Pico für kleinere Immobilien

12.09.2014: [...] Abmessungen Platz spart. Zum Schutz vor Legionellen besitzt das Gerät einen Elektro-Heizstab, mit dem sich Warmwassertemperaturen bis 65 °C erreichen lassen. Für die Regelung der Wärmepumpe bietet die Neura AG wahlweise eine analoge und digitale Steuerung an. Die Digitalsteuerung ist zusätzlich mit "Webdialog" ausgestattet. Dadurch lässt sich das Gerät von jedem Ort aus über PC, Tablet oder Smartphone [...]

BAFA-Förderung Wärmepumpen 2012

08.01.2012: [...] ordnungsgemäße Antragsstellung durchführt. Ist die Wärmepumpe ein Teil eines Sanierungspakets, empfiehlt es sich einen Energieberater hinzuzuziehen, der sich speziell um die Fördermittelanträge kümmert. Neura AG [...]

"Neura-Wärmepumpen: Insolvenz, Reparatur & Wartung" wurde am 15.02.2019 das letzte Mal aktualisiert.