Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2923 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

ÖkoFEN

ÖkoFEN Deutschlandzentrale im bayerischen Mickhausen nahe Augsburg. (Foto: ÖkoFEN)
ÖkoFEN Deutschlandzentrale im bayerischen Mickhausen nahe Augsburg. (Foto: ÖkoFEN)

ÖkoFEN ist ein Hersteller von Heizsystemen mit umweltfreundlicher und erneuerbarer Energie aus Holzpellets. ÖkoFEN wurde 1989 von Pionier Herbert Ortner gegründet und ist seither auf die Entwicklung und Produktion von Pelletheizungen spezialisiert.

Bereits Mitte der 80er Jahre am Ende der zweiten Ölkrise setzte sich Herbert Ortner das Ziel, Wohnhäuser ohne Heizöl mit Wärme zu versorgen. Mit zwei Mitarbeitern produzierte er zunächst Heizungen für Hackschnitzel. Da er erkannte, dass sich Hackschnitzel eher für den landwirtschaftlichen Bereich und große Biomasseheizungen eigneten, konzentrierte sich Ortner fortan auf den Einsatz von Holzpellets, die zu dieser Zeit jedoch weitgehend unbekannt waren.

1997 brachte Ortner dann die ÖkoFEN Pellematic auf den Markt, Europas erste typengeprüfte Pelletheizung. Damit setzte Ortner Impulse für den weiteren Ausbau des Holzpellets- als auch Holzpelletsheizungsmarktes in Österreich und Europa. Weil Holzpellets immer beliebter wurden, stellte ÖkoFEN 1999 den Bau von Hackschnitzelheizungen ein und spezialisierte sich ausschließlich auf Pelletkessel.

ÖkoFEN gehört heute mit einer modernen Produktion, mehreren hundert Mitarbeitern und Vertriebsgesellschaften in 17 Ländern zu einem international führenden Hersteller von Pelletheizungen. In Deutschland baute ÖkoFEN in Mickhausen in der Nähe von Augsburg im Jahr 2007 auf 15.000 Quadratmetern eine moderne Verwaltung mit Kommissionier- und Auslieferungslager. 3.000 Quadratmeter Fläche stehen für die eigene Endmontage der für den deutschen Markt vorgesehenen Pelletkessel sowie für das Ersatzteillager zur Verfügung.

Aktuelle News über ÖkoFEN

Neue modular aufgebaute Pelletkessel von ÖkoFEN

21.11.2014: [...] wieder neu anzufahren. Dieses sogenannte „Takten“ eines überdimensionierten Kessels führt zu 15 bis 20% mehr Brennstoffverbrauch und einer 30% kürzeren Lebensdauer. Modulation über Wärmetauscher ÖkoFEN hat dieses Problem erkannt und nun einen Pelletkessel in modularer Bauweise entwickelt. Innerhalb von etwa einer halben Stunde können die neuen Pellet-Geräte manuell vom Heizungsfachbetrieb in der Maximalleistung [...]

Neue Kennwerte zum Heizkostenvergleich von Pelletkesseln

05.12.2013: [...] Holzpelletheizungen zählen: Brunner (Pelletini, Pelletikum, Pelletikus) HDG Bavaria (HDG K) Hoval (BioLyt) KWB (EF2, USV, TDS) Lohberger Heiztechnik GmbH (Evo Aqua, Vario Aqua, thermodual TDA) ÖkoFEN (Pellematic PE(S) / PES / PE(S)K / Smart) Paradigma (Pelletti III) Rennergy Systems AG (RPP, HSV, RPE) Solarfocus (Pellettop, octoplus, therminator) Solvis (SolvisLino) Viessmann (Vitoligno) WESTFEUER [...]

Top 15 der umweltfreundlichsten und günstigsten Holzpelletheizungen

27.11.2013: [...] Heiztechnik: Evo Aqua 9 mit max. 10 kW Anschaffungspreis: 7.090 € Jährliche Gesamtkosten: 1.967 € Jährliche Gesamtkosten pro kW: 197 € Top 5 Holzpelletheizungen bis 15 kW Wärmeleistung 1) ÖkoFEN Pelletsheizung: Pellematic PE 15 mit max. 15 kW Anschaffungspreis: 9.607 € Jährliche Gesamtkosten: 3.297 € Jährliche Gesamtkosten pro kW: 220 € 2) Hargassner: Classic 14 mit max. 14,9 kW Anschaffungspreis: [...]

Neue Lösungen zur Kaskadierung von Holzheizungen

02.10.2013: [...] Glutbettgröße und Kesselleistung und einen hohen Wirkungsgrad. Die Powerchip Hackschnitzelheizung ermöglicht zudem eine Umstellung auf andere Brennstoffe wie Pellets, Miscanthus und Pflanzenstoffe. ÖkoFEN [...]

"Holzpelletheizungen von ÖkoFEN" wurde am 14.03.2016 das letzte Mal aktualisiert.