Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2826 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Pufferspeicher für Wärme aus erneuerbaren Energien jetzt auch für 3 bar Betriebsdruck

Seit Anfang 2009 hat Mall den Pufferspeicher Solitherm im Programm, der bei Heizungsanlagen zum Einsatz kommt, die auf erneuerbare Energien setzen. Den Pufferspeicher Solitherm zur unterirdischen Speicherung von heißem Wasser aus Solaranlagen und Biomasseheizungen gibt es jetzt auch in einer druckhaltenden Variante für 3 bar Betriebsdruck.

Mall-Pufferspeicher Solitherm zur unterirdischen Wärmelagerung in der druckhaltenden Version für 3 bar Betriebsdruck (Grafik: Mall GmbH)

Mall-Pufferspeicher Solitherm zur unterirdischen Wärmelagerung in der druckhaltenden Version für 3 bar Betriebsdruck (Grafik: Mall GmbH)

Große Pufferspeicher sind wegen ihrer Abmessungen für eine Heizungsmodernisierung im Keller eher ungeeignet und belegen beim Neubau sehr viel umbauten Raum. Die Mall GmbH setzt deshalb auf Stahlbetonbehälter, die außerhalb des Gebäudes im Erdreich verbaut werden. Im Gegensatz zur drucklosen Variante wird der neue druckhaltende Pufferspeicher direkt in die Heizungsanlage eingebunden und kommt deshalb ohne zusätzliche Wärmetauscher aus.

Als Dämmmaterial zwischen der Innenauskleidung aus Stahl und dem voll befahrbaren Stahlbetonspeicher dient auch hier Blähglasgranulat, das zu 100% aus Recyclingglas hergestellt wird und sich als hoch wärmedämmender Werkstoff bewährt hat. Der druckhaltende Pufferspeicher ist in verschiedenen Größen von 2.000 bis 10.700 Litern Speichervolumen erhältlich.

5 Angebote für die Neuinstallation oder Reparatur Ihrer Gasheizung anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine E-Mail an unsere Redaktion unter: info[ee]energie-experten.org

"Pufferspeicher für Wärme aus erneuerbaren Energien jetzt auch für 3 bar Betriebsdruck" wurde am 30.05.2010 verfasst