Hier sehen Sie ein Mehrfamilienhaus

Nachhaltige Energieversorgung durch Solaranlage und organische Photovoltaik in Glas-Balkonbrüstungen (Foto: ARMOR ASCA)

Stuttgarter Wohnungen nutzen organische Photovoltaik

Anzeige

Mit UPTOWN green living entstanden in Stuttgart-Möhringen insgesamt 22 Eigentumswohnungen mit ebenso vielen Stellplätzen in der Tiefgarage. Zu jeder Wohneinheit gehört ein eigener, separater Balkonanteil. Das Besondere: Eine neuartige, optisch ansprechende Technologie versorgt die Bewohner mit sauberem Sonnenstrom.

Das Bauprojekt verbindet Wohnkomfort und Nachhaltigkeit auf vorbildliche Weise. Das Gebäude wird nicht nur Energie sparen, sondern einen Energieüberschuss in erheblichem Maße dank der Photovoltaik selbst produzieren. Dank des Effizienzhaus Plus Standards erreicht das Mehrfamilienhaus einen bilanziellen Jahresüberschuss von etwa 16.500 kWh.

Möglich wird das durch die entschlossene Planung und die Kombination verschiedenartiger baulicher und technischer Mittel.

Einer der wichtigsten Bausteine in diesem Ensemble ist die Solaranlage mit hocheffizienten kristallinen 70 kWp PV-Elementen sowie 10 kWp OPV-Elementen (Operationsverstärker) in den Glas-Balkonbrüstungen.

Während die Balustraden von innen transparent sind, ist der Sichtschutz von außen her gesichert. Den Strom produzieren die auf Kohlenstoff basierenden organischen Solarzellen, die mit einem speziellen Druckprozess in sehr dünnen Schichten auf feine Folien auftragen sind.

Da es bei den Modulen auch bei Teilverschattung nicht zu einem vollständigen Leistungsausfall kommt, sind sie für die Montage an Fassaden sehr gut geeignet.

Es handelt sich um die weltweit erstmalige Nutzung von organischer Photovoltaik in Glas-Balkonbrüstungen im Wohnungsbau. Die innenliegenden OPV-Folien können den generierten Strom direkt in die dahinter liegenden Wohnungen abgeben. Das vielversprechende Energiekonzept senkt den lokalen CO2-Ausstoß auf null.

Hinter der neuartigen Technologie der organischen Solarzellen steckt das Unternehmen AMOR ASCA aus dem bayerischen Kitzingen. Die Zellen lassen sich schnell, einfach und flexibel in alle möglichen Glasformate und Fassaden integrieren. Die transparenten, Energie erzeugenden Glasmodule liefert der Flachglasverarbeiter BGT Bischoff GmbH aus Bretten bei Karlsruhe.

Der Bau des Stuttgarter Mehrfamilienhauses wurde vom BMWi im Rahmen des Förderprogramms „Energieeffiziente Gebäude 2050 – Innovative Vorhaben für den nahezu klimaneutralen Gebäudebestand 2050″ gefördert.

Steckbrief
Projektnummer:
2685
Objekt:
Mehrfamilienhaus
Ort:
Stuttgart-Möhringen
Beteiligte Unternehmen:
Bietigheimer Wohnbau GmbH, ARMOR ASCA, BGT Bischoff Glastechnik GmbH
Hersteller:
ARMOR ASCA, BGT Bischoff Glastechnik GmbH
Elektrische Leistung:
80,00 kW
Quelle:
Mehrfamilienhaus Stuttgart-Möhringen


Bilder



Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2685
Objekt:
Mehrfamilienhaus
Ort:
Stuttgart-Möhringen
Beteiligte Unternehmen:
Bietigheimer Wohnbau GmbH, ARMOR ASCA, BGT Bischoff Glastechnik GmbH
Hersteller:
ARMOR ASCA, BGT Bischoff Glastechnik GmbH
Elektrische Leistung:
80,00 kW
Quelle:
Mehrfamilienhaus Stuttgart-Möhringen
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen