Hier sehen Sie Häuser

Historie trifft auf Moderne: Die MNT GRUPPE hat in Limburg ein neues Firmengebäude in den ehemaligen Pallottiner Klostergärten errichtet (Foto: MNT GRUPPE)

Temperierte Frischluft für Limburger Bürokomplex

Anzeige

Im neuen Limburger Stadtviertel Pallottiner Klostergärten hat die Beratungsgesellschaft MNT GRUPPE einen beeindruckenden Gebäudekomplex errichtet. Hier entstanden auf einer Fläche von rund 35.000 m2 mehr als 50 Wohnungen und 20 Einfamilienhäuser, ein Lebensmittelgeschäft, ein Ärztehaus sowie der neue Limburger Standort der MNT GRUPPE.

Um den Mitarbeitern und Mandanten der MNT GRUPPE ein zu jeder Zeit angenehmes Raumklima zu gewährleisten und den Mindestluftwechsel sicherzustellen, erwies sich die Installation einer kontrollierten Gewerbelüftung als beste Wahl. Auch eine Gebäudekühlung in den Sommermonaten zählte zu den Anforderungen.

Effektive Luftverteilung in Alt- und Neubau

Die Heiz- und Klimatechnik sollte flexibel an die unterschiedlichen baulichen Gegebenheiten im Alt- und Neubau ausgerichtet sein. Der Bauherr entschied sich daher für das System Airconomy des Raumklimaspezialisten Schütz. Airconomy kombiniert die Funktionen Heizen, Lüften und Kühlen und entspricht somit allen Wünschen an das neue Firmengebäudes.

Die Technologie setzt sich aus einer Warmwasser-Fußbodenheizung und einem kontrollierten Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung zusammen. Weiterhin besteht die Möglichkeit einer bedarfsgerechten Kühlung.

Die Wahl eines Komplettsystems bei der Konzeption und Installation erwies sich in mehrerer Hinsicht als vorteilhaft. Alle Bestandteile konnten von Schütz individuell auf die jeweiligen Anforderungen im Bestand sowie im Neubau angepasst werden. „Als Komplettanbieter konnten wir zum Beispiel flexibel auf die unterschiedlichen Bodenaufbauhöhen reagieren“, erläutert Qamil Hasaj, Projektleiter von Airconomy.

Die Systemkomponenten für Flächenheizung und Luftverteilung fanden zur Zeit der Ausbauphase unter dem Estrich Platz. So blieb auch die flexible Gestaltung der Räumlichkeiten erhalten. Herzstück eines jeden Raumes ist das Airconomy-Systemmodul, das als Wärmetauscher funktioniert.

Nocken auf der Oberseite fixieren die Heizrohre der Fußbodenheizung, während Kegelstümpfe auf der Unterseite einen 800 x 20 mm großen Hohlboden bilden, durch den die Zuluft breit gefächert zu den Luftauslässen vor den Fensterflächen geleitet werden kann.

Beim Airconomy-Prinzip werden die Lüftungskomponenten auf Trittschalldämmung EPS-T 25-2 mit einer Trittschallverbesserung von 29 dB verlegt. Hierbei wird die Zuluft je nach Wunsch nachgeheizt oder nachgekühlt. Die Geometrie des Systemmoduls sorgt zudem für ein Schalldämpfungsmaß von 42,6 dB.

Frische Luft in allen Räumen

Insgesamt war eine hohe Luftmenge von rund 11.000 m3/h erforderlich. Das Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung versorgt alle Büro- und Konferenzräume der MNT GRUPPE kontinuierlich mit Frischluft und führt die verbrauchte, feuchte Raumluft automatisch nach außen ab. Auf diese Weise wird Feuchteschäden und Schimmel entgegengewirkt.

„Bei der Planung galt es, eine besonders hohe Kühllast im Altbau zu berücksichtigen. Im Bestand werden ca. 35 KW erreicht, im Neubau sogar ca. 73 KW“, erläutert Qamil Hasaj. Nach dem Prinzip einer „stillen Kühlung“ führt Airconomy bei Bedarf gekühltes Wasser durch die Rohrregister im Boden und kühlt die Zuluft automatisch vor.

Ein leises und fast unsichtbares Lüftungssystem

Die Firma Schütz integrierte sämtliche technische Systemkomponenten unsichtbar in die Gebäudekonstruktion. Lediglich zurückhaltend gestaltete Luftauslässe im Bodenbelag verschaffen einen Einblick in die effiziente Haustechnik.

„Das System Airconomy funktioniert einwandfrei in unserem neuen Bürokomplex“, fasst Jochen Altbrod, einer der geschäftsführenden Gesellschafter der MNT GRUPPE, zusammen. „Das Lüftungssystem ist leise und das Raumklima sehr angenehm. Gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie ist ein permanenter Luftaustausch notwendig, um das Infektionsrisiko zu senken."

Die ehemalige, dreigeschossige Schreinerei der Pallottiner aus dem Jahr 1897 sollte zum größten Teil erhalten bleiben und mit den bereits sanierten Nachbargebäuden harmonieren. Das Limburger Architekturbüro André und Erich Kramm baute das Dachgeschoss mit Gauben aus; der hölzerne Dachstuhl, die historische Treppenanlage und die gusseiserne Trägerkonstruktion charakterisieren das Gebäude auch heute noch.

Steckbrief
Projektnummer:
2786
Objekt:
Gebäudekomplex
Ort:
Limburg an der Lahn
Beteiligte Unternehmen:
Bauunternehmung Albert Weil AG, André und Erich Kramm Architekten
Hersteller:
Schütz GmbH & Co. KGaA
Baujahr:
1897
Quelle:
Gebäudekomplex MNT GRUPPE


Bilder

Weitere Projekte

Kölner Siedlung mit intelligentem Lüftungssystem

In der Solarsiedlung Köln-Westhoven werden die Wohngebäude nicht nur effektiv gewärmt, sondern ebenso gelüftet. Die hierfür nötigen Anlagen leisten zudem...

51149 Köln-Westhoven

Mehr erfahren
Hier sehen Sie einen Technikraum

Lüftungsanlage heizt und kühlt die Kölner HWK

Die kontrollierte Be- und Entlüftung erfolgt in der Handwerkskammer Köln über einen Erdkanal und eine Verdunstungskühlung. Dank einer personenbezogenen...

50667 Köln-Ossendorf

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2786
Objekt:
Gebäudekomplex
Ort:
Limburg an der Lahn
Beteiligte Unternehmen:
Bauunternehmung Albert Weil AG, André und Erich Kramm Architekten
Hersteller:
Schütz GmbH & Co. KGaA
Baujahr:
1897
Quelle:
Gebäudekomplex MNT GRUPPE
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen