Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2783 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Regelungen und Bestimmungen der VDI 6022 Blatt 1 im Überblick

Grundvoraussetzung für eine langfristig einwandfreie und hygienische Funktionalität eines Lüftungssystems (RLT-Anlagen und RLT-Geräte) ist die Planung der Anlage nach VDI 6022, bei der besonders darauf geachtet wird, dass jeder Kanal – ohne Abzweige – von der Revisionsöffnung aus einzeln erreicht werden kann und zu reinigen ist. Das VDI 6022 Blatt 1 beschäftigt sich diesbezüglich mit der Hygiene in Raumlufttechnischen Anlagen und Geräten, mit dem Ziel, die Raumluft mindestens nicht negativ zu beeinflussen. Herausgeber der Richtlinie VDI 6022 Blatt 1 „Raumlufttechnik, Raumluftqualität – Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte“ ist der Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung der VDI-Gesellschaft Bauen und Gebäudetechnik (VDI-GBG).

Experten für Lüftungssysteme finden und direkt anfragen

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Zielsetzung der VDI 6022 "Raumlufttechnik, Raumluftqualität"

Mit der Richtlinienreihe VDI 6022 "Raumlufttechnik, Raumluftqualität" will der VDI eine gesundheitlich zuträgliche Atemluft in Gebäuden schaffen, die mit raumlufttechnischen Anlagen und -Geräten ausgestattet sind.

Die VDI 6022 definiert hierzu Anforderungen, mit dem Minimalziel, dass die in den Raum abgegebene Luft nicht schlechter ist als die, die vom Lüftungsgerät oder der -anlage angesaugt wird. Unter Berücksichtigung der VDI 6022 soll so sichergestellt werden, dass die Raumlufttechnik nicht selbst Quelle von Verunreinigungen ist. Andererseits befasst sich die Richtlinie mit der Bewertung der Raumluftqualität unabhängig von der vorhandenen oder ggf. nicht vorhandenen Lüftungstechnik.

Die Richtlinie ist entsprechend dieser geteilten Zielsetzung in mehrere Richtlinienblätter unterteilt.

Erstinspektion nach der VDI 6022 Blatt 1

Für die Erstinspektion gibt es eine Hygiene-Ampel, die wie folgt den Zustand der Anlage beschreibt:

  • grün: Eine errichtete RLT-Anlage entspricht vollständig der VDI 6022 Blatt 1
  • gelb: Eine RLT-Anlage kann trotz Abweichungen von der VDI 6022 Blatt 1 hygienisch sicher betrieben werden, ggf. durch kompensatorische Ersatzmaßnahmen im Betrieb
  • rot: Die RLT-Anlage stellt eine gesundheitliche Gefährdung für die Nutzer der versorgten Räume dar.

Bei Folgeinspektionen wird die Anlage umfassend nach einer Checkliste mit definierten Fristen inspiziert. Sie soll, je nach verwendeten Komponenten, alle zwei bzw. drei Jahre erfolgen. Einfache Kontrollen im Laufe eines Jahres helfen, die Hygiene jederzeit sicherzustellen. Der Betreiber wird seiner Verantwortung nur gerecht, wenn er die in Betrieb befindlichen Anlagen individuell betrachtet.

Die VDI-Arbeitsgruppe Hygiene im Fachbereich Technische Gebäudeausrüstung sieht Baumusterprüfungen kritisch. Diese Prüfung von Anlagenteilen, Komponenten und Produkten ersetzt nicht die Inspektion der realisierten Anlage. Denn sie können die notwendige hygienegerechte Installation und den hygienegerechten Betrieb nicht gewährleisten. Auch Zertifizierungsprogramme, wie das von Eurovent aus 2016 sieht der VDI kritisch, da sie nur unzureichend die in Deutschland oft geforderte Konformität mit der VDI 6022 berücksichtigen.

VDI-Aufkleber für RLT-Anlagen nach VDI 6022 Blatt 1 (Grafik: VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.)
VDI-Aufkleber für RLT-Anlagen nach VDI 6022 Blatt 1 (Grafik: VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.)

Stand der VDI 6022 Blatt 1 bis Januar 2017

Das VDI 6022 Blatt 1 gliederte sich bis zu dem Neuentwurf in folgende Unterkapitel:

  • VDI 6022 Blatt 1 "Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte"
  • VDI 6022 Blatt 1.1 "Prüfung von Raumlufttechnischen Anlagen"
  • VDI 6022 Blatt 1.2 "Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und -Geräte; Erdverlegte Luftleitungen"
  • VDI 6022 Blatt 1.3 "Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte; Sauberkeit von Luftleitungen (VDI-Lüftungsregeln)"

VDI 6022 Blatt 1 "Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte"

Die VDI 6022 Blatt 1 beschäftigt sich mit der Hygiene in Raumlufttechnischen Anlagen und Geräten, mit dem Ziel, die Raumluft mindestens nicht negativ zu beeinflussen. In der Richtlinie werden Anforderungen an die Planung, Errichtung und den Betrieb von RLT-Anlagen und RLT-Geräten und deren Komponenten formuliert.

VDI 6022 Blatt 1.1 "Prüfung von raumlufftechnischen Anlagen"

Die VDI 6022 Blatt 1.1 dient als Grundlage der Anlagenüberprüfung im Rahmen einer Hygieneerstinspektion nach VDI 6022 Blatt 1. Ziel ist die Ausstellung einer Konformitätsbescheinigung für die Übereinstimmung der jeweiligen Raumlufttechnischen Anlage mit den Anforderungen der VDI 6022 Blatt 1. Die Hygiene-Erstinspektion ist die geeignete Basis, um eine RLT-Anlage im Sinne von VDI 6022 Blatt 1 zu prüfen und eine „Prüfbescheinigung nach VDI 6022 Blatt 1 für die RLT-Anlage“ durch VDIgeprüfte Fachingenieure RLQ auszustellen.

VDI 6022 Blatt 1.2 "Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte - Hinweise zu erdverlegten Luftleitungen (VDI-Lüftungsregeln)"

Da die VDI 6022 Blatt 1 Erdwärmetauscher aufgrund der Forderung nach Vermeidung der Taupunktunterschreitung bisher ausschließt, wird mit der VDI 6022 Blatt 1.2 aufgezeigt, wie die Hygiene in RLT-Systemen mit erdverlegten Luftleitungen sichergestellt werden kann. Die VDI 6022 Blatt 1.2 gilt für alle Raumlufttechnischen Anlagen und Komponenten im Geltungsbereich von VDI 6022 Blatt 1. Sie beschreibt die Hygieneanforderungen an erdverlegte Luftleitungen insbesondere in baulich bedingten Außenluftansaugungen ohne Wärmedämmung und in Erdwärmetauschern. Sie umfasst Hinweise zur Gestaltung und hygienegerechten Konstruktion von erdverlegten Luftleitungen unter Beachtung der im Richtlinienwerk der VDI 6022 vorgegebenen Schutzziele.

VDI 6022 Blatt 1.3 "Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und Geräte; Sauberkeit von Luftleitungen (VDI-Lüftungsregeln)"

Die VDI 6022 Blatt 1.3 gibt Hinweise zur praxisgerechten Beurteilung der Besenreinheit von RLT-Anlagen im Sinne der VDI 6022 Blatt 1. In der europäischen Normung bevorzugte Messverfahren werden dabei in Bezug auf bekannte Messverfahren nach VDI 6022 bewertet. Darüber hinaus werden Hinweise zur Reinigung von RLT-Anlagen mit der Zielsetzung der Besenreinheit gegeben.

Entwurf der neuen VDI 6022 Blatt 1 ab Januar 2017

Im Januar 2017 erschien der neue Entwurf der Richtlinie VDI 6022 Blatt 1 mit den Hygieneanforderungen an Raumlufttechnische Anlagen und -Geräte. Sie fasst die Inhalte der bisherigen Blätter 1 bis 1.3 zusammen und beinhaltet somit zusätzlich zum bisherigen Blatt 1 Informationen zur Hygiene-Erstinspektion, erdverlegten Komponenten und Sauberkeit von Luftleitungen. Im Anhang der Richtlinie befindet sich zudem eine Erläuterung zur Gefährdungsbeurteilung von RLT-Anlagen.

Zusätzlich zur Aktualisierung der VDI-Richtlinie ist das begleitende Normenwerk des DIN in Bewegung. Die Normen zur Wohnungslüftung werden parallel überarbeitet wie auch wesentliche Grundlagennormen oder die internationale Filternorm. Dabei hebt der Entwurf der VDI 6022 Blatt 1 noch auf die bisherigen Filterklassen nach EN 779 ab. Da im Richtlinienausschuss Fachleute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vertreten sind, ist eine allgemeine Anerkennung der Neufassung im deutschsprachigen Raum zu erwarten.

Neufassung der VDI 6022 Blatt 1 ab Januar 2018

Die Richtlinie VDI 6022 Blatt 1 „Raumlufttechnik, Raumluftqualität - Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen und Geräte (VDI-Lüftungsregeln)“ ist im Januar 2018 als Weißdruck erschienen und ersetzt den Entwurf von Januar 2017 und die Ausgabe von Juli 2011. In der neuen Fassung wurden u.a. die Blätter 1.1 bis 1.3 integriert, das Thema Luftmessung eingeführt, die Gefährdungsbeurteilung erläutert sowie die Filterklassen angepasst.

VDI 6022 Blatt 1 schloss Erdwärmetauscher aufgrund der Forderung nach Vermeidung der Taupunktunterschreitung bisher aus. Mit der Ausgabe 2018 wird aufgezeigt, wie die Hygiene in RLT-Systemen mit erdverlegten Luftleitungen sichergestellt werden kann. Sie beschreibt die Hygieneanforderungen an erdverlegte Luftleitungen insbesondere in baulich bedingten Außenluftansaugungen ohne Wärmedämmung und in Erdwärmetauschern. Die Richtlinie umfasst Hinweise zur Gestaltung und hygienegerechten Konstruktion von erdverlegten Luftleitungen unter Beachtung der im Richtlinienwerk der VDI 6022 vorgegebenen Schutzziele.

Die VDI 6022 besteht seit nahezu zwanzig Jahren und wurde permanent weiterentwickelt. In Deutschland, der Schweiz und Österreich sind über 20.000 Personen nach VDI 6022 erfolgreich geschult worden. Die Richtlinie liegt auf Deutsch, Englisch, Französisch und Russisch vor. Der Schweizerische Verein von Gebäudetechnik-Ingenieuren (SWIK) hat sie zudem wortgleich für die Schweiz übernommen. Das REHVA-Guidebook No. 9 entspricht weitgehend der englischen Sprachfassung der VDI 6022.

Fordern Sie hier kostenlos Vergleichsangebote für Lüftungssysteme an

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

"Regelungen der VDI 6022 Blatt 1 im Überblick" wurde am 16.01.2018 das letzte Mal aktualisiert.