München: Solarkollektoren versorgen Ingenieur-Schule

Anzeige

Das internationale Begegnungszentrum „Oskar-von-Miller-Forum“ bietet patenten Ingenieuren eine umfassende Ausbildung im Bauwesen. Studiengäste und Gastdozenten nutzen die vielseitigen Räumlichkeiten der drei Baukörper, welche U-förmig um einen zentralen Innenhof zwischen der Münchner Altstadt und dem Universitätsviertel errichtet wurden.

Als echte Hingucker des Gebäudekomplexes gelten die verbauten thermischen Solarkollektoren, die in Kombination mit der städtischen Fernwärmeleitung die Beheizung des Oskar-von-Miller-Forums sicherstellen. Die gesamte Dachfläche in ihren vollen Breiten fällt durch elegante Hochleistungs-Röhrenkollektoren auch ästhetisch betrachtet ins Auge.

Hauptsächlich geht es aber natürlich um die energetisch fortschrittlichen Prozesse, insbesondere was die gewonnene Sonnenenergie durch die thermische Anlage betrifft. Denn letztere ermöglicht nicht nur die Wärmeversorgung, sondern ebenso eine angenehme Kühlung dank einer Absorptionskältemaschine. Unterstützend arbeiten außerdem die thermisch aktivierten Böden aus Naturstein sowie die Verschattungsmöglichkeiten, die das Kollektorfeld mit sich bringt.

Ein weiteres, geschickt durchdachtes Konzept bilden die silbergrau schimmernden Photovoltaik-Module, welche durch Lamellen die Glasflächen des östlichen Treppenhauses vor zu hoher Wärmeenergie schützen. Hierdurch lässt sich Strom produzieren, der im Anschluss ins öffentliche Netz eingespeist wird.

Zu den baulichen Komponenten zählt die nach Süden ausgerichtete Doppelfassade, innen bestehend aus raumhohen, gut gedämmten Isolierglasscheiben mit Lüftungsöffnungen. Im äußeren Teil der Gebäudehülle fügen sich transparente und transluzente Glasscheiben mit Punkthalterungen zusammen.

Zwischen den Ebenen befindet sich eine vertikal durchgehende Schachtlüftung. Große Schiebeläden mit Holzlamellen im Hohlraum der beiden Hüllen gewährleisten die Verschattung. Je nach Bedarf können sie über die gesamte Länge der Südfront oder auch nur auf die Hälfte ausgefahren werden.

Die meisten tragenden Bauteile des Oskar-von-Miller-Forums sind als Stahlbetonkonstruktion aus Fertigteilen gefertigt. Eine weitere Stahlkonstruktion über dem Hauptgebäude trägt die äußere Fassadenschicht im Süden sowie die Fluchtbalkone im Norden.

Das Areal des Bildungszentrums macht die Energiewende über seine Fassade nach außen hin sichtbar. Insbesondere die Solarkollektoren und die PV-Module schaffen einen Einblick in die Möglichkeiten nachhaltiger Energiegewinnung.

In den letzten Jahrzehnten erfährt das deutsche Bauwesen maßgebliche und dynamische Veränderungen. Neue Materialien und Bautechniken sowie Nachhaltigkeits- und Energiekonzepte fordern die Ingenieure heraus. Genau hier setzt das Bildungszentrum in München an, um alle Beteiligten für die Aufgaben der Zukunft zu wappnen.

Steckbrief
Projektnummer:
94
Objekt:
Bildungszentrum
Ort:
München
Beteiligte Unternehmen:
Herzog + Partner, Drees & Sommer, Valentien + Valentien, Weßling, Sailer, Stepan and Partner, Climaplan, HLSK, Ingeneurbüro Rösener, Müller-BBM Gruppe, Gemeinnützige Urlaubskasse des Bayerischen Baugewerbes
Baujahr:
2009
Quelle:
Oskar-von-Miller-Forum

Weitere Projekte

Solaranlage auf Münchner Hoteldach

Urlaub machen und dabei das Klima schonen - das Derag Livinghotel in München macht es möglich. Die solarthermische Anlage des sogenannten Green Buildings...

80469 München

Mehr erfahren

Wohnanlage in München besitzt gleich zwei Kollektorfelder

Ein Münchner Nachkriegsbau lässt sich mit dem nötigen Know-How in einen energetisch nachhaltigen Gebäudekomplex verwandeln. Dank der umfangreichen Sanierung...

81669 München-Au Haidhausen

Mehr erfahren

München: Großes Kollektorfeld auf den Dächern eines Quartiers

Die Solarsiedlung Ackermannbogen in der bayerischen Landeshauptstadt München besteht aus vier verschiedenen Abschnitten, wovon einer mit Sonnenenergie...

80797 München

Mehr erfahren

Moosach heizt mit großer Solarthermie-Anlage

Der kleine, fast unscheinbare Ort Moosach in Oberbayern hat ein umso größeres Solarkollektorfeld errichtet. Die Bewohner können dank diesem technologischen...

85665 Moosach

Mehr erfahren
(Foto: Leipfinger-Bader / Christian Willner Photographie)

Die Moosburger Sonnenhaus-Siedlung nutzt Solarenergie

Sonnenhaussiedlungen gewinnen hierzulande immer mehr an Popularität. Und so ist auch im bayrischen Moosburg ein solches Projekt in die Tat umgesetzt worden....

85368 Moosburg an der Isar

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
94
Objekt:
Bildungszentrum
Ort:
München
Beteiligte Unternehmen:
Herzog + Partner, Drees & Sommer, Valentien + Valentien, Weßling, Sailer, Stepan and Partner, Climaplan, HLSK, Ingeneurbüro Rösener, Müller-BBM Gruppe, Gemeinnützige Urlaubskasse des Bayerischen Baugewerbes
Baujahr:
2009
Quelle:
Oskar-von-Miller-Forum
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen