Hier sehen Sie eine Wohnanlage

Die Südansicht der Wohnanlage (Foto: Christine Korte)

Osnabrück: Wohnanlage mit Sonnenhaus-Technik

Anzeige

In Osnabrück ist ein barrierefreies Mehrfamilienhaus entstanden, erbaut nach dem Prinzip der Sonnenhaustechnik. Die unterschiedlich großen Mietwohnungen (55 bis 120 m2) verteilen sich auf eine Gesamtfläche von 900 m2 und überzeugen dank KfW 55 Standard mit ihrer hohen Energieeffizienz.

Der Grundriss des Gebäudes ist L-förmig und verfügt über zwei Flügel, die fast exakt nach Südos-ten bzw. Südwesten ausgerichtet sind. Auf den Dachflächen befindet sich eine Solarthermie-Anlage mit 125 m2 Kollektorfläche. Im Keller wurde ein Pufferspeicher mit knapp 25.000 Liter Fassungsvermögen untergebracht. Insgesamt erreicht die Wohnanlage auf diese Weise einen solaren Deckungsgrad von etwa 52 Prozent.

Gestalterisch entschied sich das Bau-Team für einen Massivbau in Klinkeroptik und legte Wert auf eine harmonische und schlichte Installation der Solarkollektoren auf der Dachfläche. Die großflächigen Fensterflächen orientieren sich am Gebäuderaster, das Vollwärmeverbundsystem verleiht der Hausfassade ein unverkennbares Erscheinungsbild.

Klinkerbauten an sich sind in der Stadt Osnabrück allgegenwertig – die anschauliche Gebäude-hülle in den Farben grau und beige hebt sich jedoch deutlich vom klassischen Backsteinrot ab.

Die Energieeffizienz des Sonnenhauses wird neben der Solaranlage auch durch eine effiziente Dämmung des Mauerwerks erreicht. Das Satteldach ist mit einer Zwischensparrendämmung aus-gestattet, die Kellerdecke verhindert mittels Sohlplatte ebenfalls etwaige Wärmeverluste. Nicht zuletzt gewährleisten die Fenster mit ihrer dreifachen Verglasung den Mietern angenehme Raumtemperaturen.

Zu den weiteren technischen Komponenten der Wohnanlage zählen eine unterstützende Gas-heizung, eine Fußbodenheizung sowie eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung.

Was die Wohneinheiten selbst betrifft, legte man Wert auf eine erhabene Ausstattung, beste-hend aus Fußbodenheizungen, Vinylböden und elektrischen Außenjalousien. Sämtliche Balkone oder Terrassen befinden sich auf der Sonnenseite. Jede Einheit ist dank eines Personenaufzugs barrierefrei zu erreichen.

Stellplätze und ein Stadtteilauto auf dem Grundstück erleichtern den Bewohnern die Mobilität. Wer lieber mit dem Bus fährt, freut sich über eine optimale Anbindung an den ÖPNV. Naherho-lungsgebiete, Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind aber auch fußläufig erreichbar. Das Gleiche gilt für Ärzte, Kitas, Schulen, Hochschulen und die Universität.

Die Bauherrin gab ihren Mietern einen Vertrauensvorsprung, genauer gesagt entschied sie sich für das Modell der sogenannten pauschalen Warmmiete. Als Eigentümerin der Wohnanlage be-zahlt sie das verbrauchte Gas aus eigener Tasche, ohne die Werte im Anschluss weiter zu ver-rechnen. Ein Ansatz für den sie eine große Portion Mut aufbringen musste.

Steckbrief
Projektnummer:
129
Objekt:
Wohnanlage
Ort:
Osnabrück
Beteiligte Unternehmen:
Familie Korte/Boberg, Architektin Anja Machnik, ERGO SUN, Sonnenhaus-Institut e.V., os-concept GmbH, Winkler Solar, H. Mersmeyer GmbH
Hersteller:
Lorenz Sonnenhausspeicher
Größe/ Fläche Solarthermie-Anlage:
125,00 m2
Baujahr:
2019
Quelle:
Sonnenhaus Osnabrück


Bilder

Weitere Projekte

Bielefeld-Kupferheide: Siedlung mit Solarwärme

Die Solarsiedlung Kupferheide ist unter dem Landesprojekt der EnergieAgentur.NRW eine der „50 Solarsiedlungen in NRW“. Mit rund 312 m2 Solarkollektoren und...

33649 Bielefeld

Mehr erfahren

Erstes Solarhaus Münster wärmt sich mit der Sonne

Beim ersten Passivhaus in der Solarsiedlung Münster arbeiten Solarthermie und Erdwärmekreislauf Hand in Hand. Die dadurch entstandene Senkung der Heizkosten...

48161 Münster

Mehr erfahren
Bei Fertigstellung Anfang 2022 wird die von Viessmann errichtete Anlage in Lemgo die drittgrößte Solarthermieanlage Deutschlands sein. (Grafik: Viessmann / Quelle: Viessmann Newsroom)

Lemgo: Solarthermie-Anlage erzeugt klimafreundliche Fernwärme

Die Stadt Lemgo vereint verschiedene Methoden, um eine nachhaltige Energieversorgung zu gewährleisten. Während in den Sommermonaten die Solarthermie zur...

32657 Lemgo

Mehr erfahren

Solarhaus in Dortmund motiviert die ganze Siedlung

Das preisgekrönte Haus der Zukunft am Dortmunder Phoenixsee war zunächst Ausstellungsstück und dient heute als Bürogebäude. Schlussendlich brachte der...

44269 Dortmund

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
129
Objekt:
Wohnanlage
Ort:
Osnabrück
Beteiligte Unternehmen:
Familie Korte/Boberg, Architektin Anja Machnik, ERGO SUN, Sonnenhaus-Institut e.V., os-concept GmbH, Winkler Solar, H. Mersmeyer GmbH
Hersteller:
Lorenz Sonnenhausspeicher
Größe/ Fläche Solarthermie-Anlage:
125,00 m2
Baujahr:
2019
Quelle:
Sonnenhaus Osnabrück
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen