Letzte Aktualisierung: 22.10.2020

Anzeige

tecalor GmbH: Wärmepumpen und Lüftungsintegralgeräte

tecalor mit Hauptsitz in Holzminden wurde 2001 gegründet und versteht sich als Ansprechpartner für Haushersteller und Fachhandwerker, wenn es um grüne Haustechnik geht - wie Wärmepumpen und Lüftungsintegralgeräte. Die zur Stiebel-Eltron-Gruppe gehörenden Marken tecalor und LTM wurden seit 2019 in einer Firma zusammengefasst und treten seither gemeinsam auf. Die LTM GmbH wurde dabei auf die tecalor GmbH verschmolzen. Daher bietet tecalor nun auch Lösungen im Bereich der kontrollierten Wohnungslüftung, insbesondere mit dezentralen Geräten an.

Luft-Wasser-Wärmepumpen TTL 15/20/25 AC(S)/A(S)

Die Luft-Wasser-Wärmepumpen der Reihe TTL 15/20/25 AC (S)/A(S) von tecalor sind eine gute Lösung für die Sanierung und Betrieb mit Radiatoren. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe TTL von tecalor funktionieren bei Vorlauftemperaturen bis +55 °C mit bestehenden Radiatoren genauso zuverlässig wie mit einer auch älteren Fußbodenheizung. Die hohen Vorlauftemperaturen gewährleisten darüber hinaus einen erstklassigen Warmwasserkomfort.

Die modernen Luft-Wasser-Wärmepumpen TTL 15/20/25 AC(S)/A(S) von tecalor verfügen über Inverter, mit denen sie den 50-Hertz-Wechselstrom aus dem elektrischen Netz in Gleichstrom umwandeln. Gleich darauf modifiziert ein dynamischer Umformer diesen gerade erzeugten Gleichstrom wieder zurück in Wechselstrom – jedoch mit einer variablen Frequenz zwischen 30 und 90 Hertz. Mit diesem Kniff lässt sich die Wärmepumpen-Drehzahl modulieren, wodurch die Leistung stufenlos geregelt werden kann. Das schafft eine angenehm gleichmäßige Wärme, verhindert Anlaufverluste des Verdichters, erhöht die Energieeffizienz der Anlage und sorgt für einen leiseren Betrieb.

Alle Wärmepumpen der TTL-Serie sind bereits bei der Montage äußerst komfortabel: Dafür sorgen unter anderem der hydraulische Anschluss sowie das intelligente Anschlusskonzept. Die Wärmepumpen können mit vielen Brauchwasser-, System- und Pufferspeichern von tecalor kombiniert werden; auch die Anbindung einer Solarthermie-Anlage ist möglich. Bei den TTL-Geräten mit den Zusatzbuchstaben AC und ACS lässt sich zudem an heißen Tagen die Kühlfunktion aktivieren.

Mit dem THMH-Modul ist die Anbindung eines zweiten Wärmeerzeugers möglich. Durch den bivalenten Betrieb eignet sich die Luft-Wasser-Wärmepumpe TTL 3.5/4.5/6.5/8.5 ACS damit auch für den Einsatz in energetisch sanierten Gebäuden. Dank des Zusammenspiels aus bestehendem Kessel und Wärmepumpe über das THMH-Modul lassen sich deutlich höhere Systemtemperaturen erzielen, was den Einsatz auch in bestehenden Gebäuden ohne weitere energetische Maßnahmen möglich macht.

Lüftungswärmepumpe TCO 2.5

Das Lüftungsheizgerät TCO 2.5 von tecalor wurde speziell für Gebäude mit niedrigem Heizbedarf entwickelt. Wie der Name verheißt, ist das TCO zuerst ein Lüftungsgerät, das aus den Ablufträumen Küche und Bad Luft ansaugt, ihr rund 90 Prozent der Wärme entzieht, diese der Frischluft zuführt und die warme, frische Luft in die Wohnbereiche einspeist. In das Lüftungsheizgerät wurde zudem eine vollwertige Inverter-Luft-Wasser-Wärmepumpe mit einer Leistungszahl von bis zu 4,6 integriert. Sie ermöglicht Warmwassertemperaturen von 60°C und kann die Zuluft ergänzend erwärmen.

Die Heizwärme in Wohnhäusern der höchsten Effizienzklassen lässt sich mit diesem Lüftungsheizgerät komfortabel und effizient über die Raumluft verteilen: die Lüftungsheizung speist zudem danke eines Enthalpie-Kreuzgegenstrom-Wärmetauschers bis zu 65 Prozent der Luftfeuchtigkeit wieder ein. Durch verschiedene Filterstufen bis hin zum Kohleaktiv- oder Pollenfilter gewährleistet die Lüftung mit entsprechendem Zubehör exzellente Luftqualität und hohen Wohnkomfort. Wer aus Komfortgründen zusätzlich eine wassergeführte Fußbodenheizung oder Radiatoren – beispielsweise im Bad – installieren möchte, kann diese direkt an das TCO 2.5 anschließen. Denkbar ist zudem der Einsatz dezentraler elektrische Zusatzheizungen, um kurzzeitigen lokal begrenzten Wärmebedarf bequem und effizient zu bedienen.

Die Wärmeleistung dieses Lüftungsheizgeräts von tecalor beträgt bis zu 2,5 Kilowatt bei einem Wärmebereitstellungsgrad von rund 90 Prozent. Ein 200-Liter-Warmwasserspeicher findet in der kompakten Haustechnik-Zentrale ebenfalls Platz. Da somit alle Komponenten für Heizen, Lüsten und Warmwasserbereitung in diesem System integriert sind, reduziert sich der Aufwand für Planung und Installation.

Lüftungs-Integralsysteme THZ

Die Lüftungs-Integralsysteme der Serie THZ von tecalor eignen sich zum Heizen und Lüften mit Wärmerückgewinnung, zur Warmwasserbereitung und – beim Komfortgerät THZ 504 – zum Kühlen. Die integrierte Luft-Wasser-Wärmepumpe sorgt für Raumwärme und warmes Wasser, das ebenfalls integrierte Lüftungsmodul gewinnt dank Kreuzgegenstromwärmetauscher zudem bis zu 90 Prozent der Wärmeenergie aus der Abluft zurück. Sowohl eine Anbindung an eine Solarthermie-Anlage ist möglich als auch eine Vernetzung mit einer Photovoltaik-Anlage.

Mit einem Inverter wandelt die Wärmepumpe im Lüftungs-Integralgerät den 50-Hertz-Wechselstrom aus dem elektrischen Netz in Gleichstrom um. Gleich darauf modifiziert ein dynamischer Umformer diesen gerade erzeugten Gleichstrom wieder zurück in Wechselstrom – jedoch mit einer variablen Frequenz zwischen 30 und 90 Hertz. Mit diesem Kniff lässt sich die Wärmepumpen-Drehzahl modulieren, wodurch die Leistung der Wärmepumpe in der THZ-Serie zwischen 35 und 100 Prozent geregelt werden kann. Das schafft eine angenehm gleichmäßige Wärme, verhindert Anlaufverluste des Verdichters, erhöht die Energieeffizienz der Anlage und sorgt für einen leiseren Betrieb.

Zur Serie der Lüftungsgeräte gehört das Integralsystem THZ 5.5 ECO mit einer Wärmeleistung von 5,5 kW für Heizen, Lüften und Warmwasserbereitung. Die beiden neuen Systeme THZ 5.5 und das 8.5 FLEX verzichten hingegen auf den integrierten Warmwasserspeicher, der flexibel als 300- oder 400-Liter-Version separat aufgestellt werden kann. Das Komfortgerät der Serie ist das THZ 504: Es übernimmt neben den drei Standardfunktionen mit integriertem Warmwasserspeicher auch noch das Kühlen.

Mit ihrer großen Palette an Funktionen und Leistungen sowie ihrer kompakten Bauweise gehören die Lüftungs-Integralgeräte zu den erfolgreichsten Wärmepumpensystemen von tecalor – nicht zuletzt dank ihres breiten Anwendungsspektrums. Die beiden Geräte THZ 5.5 ECO und FLEX kommen zum Einsatz bei Heizlasten zwischen 1 und 8 kW, die beiden leistungsstärkeren Geräte THZ 504 und THZ 8.5 FLEX bei einer Heizlast zwischen 6 und 10 kW. Damit ist die THZ-Serie die perfekte Lösung für den Neubau in Niedrigenergie-Bauweise und nach dem zukünftigen Niedrigstenergiestandard.

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interressieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen