Photovoltaik in Greifswald: Kostenlos Experten-Angebote anfordern!


Universitätsstadt Greifswald setzt mit Solarenergie ein Zeichen für den Klimaschutz

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist die Kreisstadt des Landkreises Vorpommern-Greifswald im Nordosten von Mecklenburg-Vorpommern. Geographisch liegt sie an dem in die Ostsee mündenden Fluss Ryck zwischen den bekannten Ostsee-Inseln Rügen und Usedom.

Greifswald ist mit Gründung im Jahr 1456 die zweitälteste Universität im Ostseeraum und lehrt heute rund 10.000 Student:innen. Einige von ihnen haben mit der Arbeitsgruppe „Uni Solar Greifswald“ bereits im Jahr 2011 eine Solaranlage auf einem Gebäudedach im Stadtgebiet realisieren können.

Photovoltaikanlagen auf jedem Eigenheim schützen unser Klima

PV-Anlagen sind heute ein wichtiger Bestandteil bei der Nutzung von Erneuerbaren Energien für die Stromproduktion. Neben der Sonnenenergie können auch die Wind- und Wasserkraft vollkommen nachhaltig genutzt werden - denn diese stehen uns unbegrenzt zur Verfügung.

Doch Photovoltaikanlagen sind, verglichen mit anderen Erneuerbaren Energie-Anlagen, zum einen kostengünstig und zum anderen für jede:n einzelne:n Bürger:in einfach auf dem Eigenheim zu realisieren. Der gewonnene Strom kann direkt zuhause verbraucht und/oder in das öffentliche Stromnetz der Stadt eingespeist werden. Letzteres wird entsprechend nach dem Erneuerbaren-Energie-Gesetz vergütet.

Stadt und Bürger:innen gemeinsam auf dem Weg zur Energiewende

Die Stadt Greifswald erkennt die Notwendigkeit bei der Umsetzung einer energieeffizienten Stadterneuerung hinsichtlich der Optimierung des Energieverbrauches im Gebäudesektor. Im Mittelpunkt der Bemühungen stehen, neben energieeffizienten Heizungssystemen, eine optimale Wärmedämmung sowie eine stetig zunehmende Nutzung der regenerativen Energiequellen.

Mit dem Klimaschutzkonzept aus dem Jahr 2010 beschloss die Bürgerschaft in Greifswald bereits das Ziel, die CO2-Emissionen gegenüber dem Jahr 2005 um mindestens 14 % zu senken - ein stolzes Vorhaben und bedeutsamer Beitrag auf dem Weg zur Energiewende. Solche effizienten politischen Maßnahmen sind notwendig, um auch jede:n einzelne:n Bürger:in von der Dringlichkeit des aktiven Handels zu überzeugen.

Auch Sie können sofort handeln! Mit uns erhalten Sie kostenlos den ersten Kontakt zu unseren Energieexpert:innen, um sich über passenden PV-Angebote zu informieren - gemeinsam für eine nachhaltigere Zukunft!

Anbieter und Projekte aus Greifswald

Es wurden 5 Fachbetriebe und 16 Projekte in Greifswald und Umgebung gefunden.

Experten
Projekte

Erlauben Sie "Externe Medien" in den Cookie-Einstellungen um die Googlekarte zu sehen.

Cookie-Einstellungen

Ihr Fachbetrieb ist hier nicht vertreten? Melden Sie sich kostenlos hier an: >> Registrierung

Sie interessieren sich für
dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen

GIP Greifswalder Ingenieurpraxis

Am Branden 4, 17498 Wackerow

icon4,1 km von Greifswald entfernt.
WärmepumpeGasheizungSolarthermieÖlheizungPelletheizungElektroheizungHeizkörperFußbodenheizungPhotovoltaikFensterDämmungBadezimmerEnergieberaterArchitektWohnraumlüftungBrennstoffzelleHeizungsoptimierung
Seit 2003 besitzt das Dach der Bugenhagenkirche in Greifswald-Wieck eine 27,54 kWp starke Photovoltaikanlage mit schwarzen Solarmodulen. (Foto: Andreas Kühl / energynet.de)
Projekt-Nr.: 3020

Greifswald: PV-Anlage versorgt Kirchen-Heizung

Die im Oktober 2003 auf dem Dach der neuromanischen Bugenhagenkirche in Greifswald-Wieck besitzt eine Leistung von 27,54 kWp und spart pro Jahr etwa 24,5 t CO2. Die Solaranlage besteht aus schwarzen Solarmodulen und unterstützt seither die Elektro-Heizung der Kirche.

  • 27,54 kWp PV-Leistung
  • Schwarze Solarmodule
  • Solarstrom für Heizung

17493 Greifswald

Mehr erfahren
Angela Merkel beim Spatenstich des Solarparks Grimmen (Foto: IBC SOLAR)
Projekt-Nr.: 143

Größter Solarpark Mecklenburg-Vorpommerns in Grimmen

Die 7 MW Solaranlage in Grimmen nahe Greifswald wurde 2010 von IBC SOLAR in Betrieb genommen, versorgt etwa 2.200 Haushalte und spart 3.644 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Die Photovoltaikanlage ist mit 19 Hektar auf einer ehemaligen Tonhalde eine der größten PV-Anlagen in ganz Mecklenburg-Vorpommern.

  • 7 MW Solaranlage
  • Polykristalline Solarmodule
  • 6.239.256 kWh Solarstrom p.a.

18507 Grimmen

Mehr erfahren
In dem Solarpark Niepars wird Strom für ca. 1.000 Vier-Personen Haushalte erzeugt (Foto: Krannich Solar GmbH & Co. KG)
Projekt-Nr.: 1217

Solarpark Niepars in Mecklenburg-Vorpommern erzeugt grünen Strom

In Mecklenburg-Vorpommern, genauer in Niepars, wird seit Juli 2012 Solarstrom erzeugt. Entlang der Bahnlinie zwischen Stralsund und Rostock entstand eine Solarfreiflächen-Anlage mit einer installierten Leistung von 4 MWp und erzeugt damit Strom für ca. 1000 Vier-Personen-Haushalte.

  • installierte Leistung von 4 MWp
  • 16.000 PV-Paneele installiert
  • Strom für ca. 1000 Vier-Personen-Haushalte

18442 Niepars

Angebot anfordern

Energieberatung G.Sommerfeld

Samow 35, 17179 Behren-Lübchin

icon40,4 km von Greifswald entfernt.
PelletheizungBHKWHolzheizungPhotovoltaikDämmungEnergieberaterArchitekt
Ø 4,00 Sterne

von total 3 Bewertungen

Profil aufrufen
Solarkraftwerk in Wusseken, Mecklenburg-Vorpommern (Foto: Enerparc AG / Sitemark)
Projekt-Nr.: 1301

Sarnow: Solarpark in Wusseken versorgt Ökostromanbieter

In der Gemeinde Sarnow befindet sich eine etwa elf Hektar große Freiflächen-Anlage, die per Power Purchase Agreement (PPA) den produzierten Solarstrom direkt an den Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy liefert. Beide Parteien profitieren davon gleichermaßen.

  • Power Purchase Agreement
  • Greenpeace Energy
  • Direktvermarktung Solarstrom

17392 Sarnow

Mehr erfahren
In Neukalen hat Krannich Solar einen weiteren Solarpark im Februar 2015 am Rand der mecklenburgischen Seenplatte errichtet (Foto: Krannich)
Projekt-Nr.: 384

1,4 Megawatt starker Solarpark in Neukalen

Der rund 1,4 Megawatt starke Solarpark in Neukalen an der mecklenburgischen Seenplatte erzeugt so viel Solarstrom, dass rund 70% des Strombedarfs der Stadt mit der PV-Freiflächenanlage gedeckt werden können. Der Strommix in Neukalen gestaltet sich damit überwiegend grün und klimafreundlich! 

  • 1,4 MWp Solarpark
  • PV-Module von CanadianSolar
  • 1600 Sonnenstunden pro Jahr

17154 Neukalen

Mehr erfahren

Doublette

Liepgartenerstr.18, 17373 Ueckermünde

icon58,8 km von Greifswald entfernt.
Photovoltaik
Photovoltaikanlage auf dem Hofladen der Regionalvermarktungsinitiative MECK-SCHWEIZER (Foto: LEKA MV)
Projekt-Nr.: 3254

Gessin: Regionale Produkte per solarbetriebener E-Flotte an die Haustür

Die Vermarktungsinitiative Meck-Schweizer aus der Mecklenburgischen Schweiz bei Malchin liefert regionale Produkte an die Haustür mit der eigenen elektrobetriebenen Kühlfahrzeugflotte. Solarstrom aus der eigenen Photovoltaikanlage betankt die E-Autos - nachhaltiger geht’s kaum!

  • Elektromobilität im Unternehmen
  • solarbetriebene E-Autos
  • Lieferung regionaler Produkte

17139 Basedow OT Gessin

Mehr erfahren

Sachverständigenbüro Dipl. Ing. Frank Schmidt

Am Bornmühlenweg 68a, 17166 Teterow

icon64,0 km von Greifswald entfernt.
WärmepumpeGasheizungSolarthermieÖlheizungPelletheizungHolzheizungElektroheizungHeizkörperFußbodenheizungPhotovoltaikDachFensterDämmungBadezimmerEnergieberaterArchitektWohnraumlüftungBrennstoffzelleHeizungsoptimierung
Die Freiflächen-Anlage versorgt die Biogas-Anlage Torgelow mit Solarstrom (Foto: GreenValue)
Projekt-Nr.: 261

Solarstrom senkt Kosten von Biogasanlage in Torgelow

Die Biogasanlage Torgelow hat im Februar 2017 eine Solaranlage installieren lassen, welche ca. 15% des jährlichen Strombedarfs decken kann. Damit werde die Kosten gesenkt und die Umwelt geschont. Insgesamt 1.944 polykristalline Solarmodule und 16 String-Wechselrichter wurden verbaut.

  • 1.944 polykristalline Solarmodule und 16 Wechselrichter
  • 15% des jährlichen Strombedarfs gedeckt
  • 100% des Stroms selbst verbraucht

17358 Torgelow

Mehr erfahren
Die PV-Anlage wurde auf den Dachflächen eines Bauernhofes installiert, die zum Kirchengut Sabel gehören (Foto: WEMAG/Jost Broichmann)
Projekt-Nr.: 1177

Kirchliche EnergieWerk realisiert PV-Anlage bei Burg Stargrad

Das Kirchliche EnergieWerk hat auf einem Bauernhof bei Burg Stargrad ihre erste Photovoltaik-Anlage realisiert, denn bis zum Jahr 2050 möchte die Nordkirche klimaneutral werden. Ganze 2.996 PV-Module wurden dafür auf dem Dach montiert und leisten nun einen wichtigen Beitrag zur Energiewende in der Region. 

  • Solarmodule auf Bauernhof
  • Kirchliche EnergieWerk
  • 5000 m2 Dachfläche

17094 Burg Stargard

Mehr erfahren
36.000 Solarmodule wurden im Solarpark Eggesin installiert (Foto: IBC Solar)
Projekt-Nr.: 192

Solarpark Eggesin auf ehemaliger Artilleriekaserne errichtet

Auf dem Gelände einer ehemaligen Artilleriekaserne in Eggesin wurde ein Solarpark bestehend aus 36.000 Solarmodulen errichtet. Sie kommen insgesamt auf eine installierte Leistung von 10 MWp und erzeugen Strom für rechnerisch 3.000 Haushalte. Somit ist Eggesin rechnerisch energieautark.

  • 36.000 Solarmodule installiert
  • 7.000 Tonnen CO2 pro Jahr eingespart
  • Rechnerisch Strom für 3.000 Haushalte erzeugt

17367 Eggesin

Mehr erfahren
Projekt-Nr.: 2671

Wustrower Plusenergie-Kita nutzt Photovoltaik

Die Kita „Strandkieker“ - ein Plus-Energiegebäude in Wustrow - versorgt sich mittels Photovoltaik energetisch nachhaltig. Die Dachanlage schafft es mit ihrer Leistung von 47 kWp, genau so viel Strom zu produzieren, wie in den Räumlichkeiten benötigt wird.

  • Photovoltaik
  • Photovoltaik Leistung
  • Photovoltaik Dachanlage

18347 Wustrow

Mehr erfahren
Mit seiner PV-Anlage deckt der Industriebtrieb AKC Cutting in Rostock an sonnigen Tagen seinen gesamten Strombedarf (Foto: AKC Cutting GmbH)
Projekt-Nr.: 2995

PV-Anlage versorgt Industriebtrieb in Rostock

Der Industriebetrieb AKC Cutting aus Rostock nutzt eine 1.220 m2 große Photovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 255,42 kWp, um an sonnigen Tagen den eigenen Strombedarf komplett mit Solarenergie zu decken.

  • Solarer Eigenverbrauch
  • Industrie-Unternehmen
  • PV-Dachanlage

18147 Rostock

Angebot anfordern
Hinter dem Gaswerk in Rostock erzeugen PV-Module auf einer Freifläche sauberen Strom (Foto: Stadtwerke Rostock AG)
Projekt-Nr.: 1037

Rostock: PV-Anlage erzeugt CO2-freien Strom auf Gaswerk-Gelände

Das Areal eines ehemaligen Gaswerks in Rostock stand seit 2008 leer. Heute findet hier wieder die Energieproduktion statt - dieses mal zu hundert Prozent CO2-frei! Eine von den Rostocker Stadtwerken errichtete Solaranlage erzeugt klimafreundlichen Ökostrom für 230 Haushalte in der Region.

  • ehemaliges Gaswerk
  • 8.000 m2 Fläche
  • drittgrößte PV-Anlage in Rostock

18055 Rostock

Mehr erfahren
In der Nähe von Linstow im Landkreis Rostock wurde ein Kiestagebaugelände mit PV-Paneelen bestückt (Foto: WEMAG/Stephan Rudolph-Kramer)
Projekt-Nr.: 1180

Solaranlage in Zietlitz spart große Mengen Kohlendioxid

Das Kraftwerk Zietlitz im Landkreis Rostock erntet mit seinen 190.000 Panelen jedes Jahr rund 70.000 MWh Ökostrom. Mit Stolz betonen die Projektbeteiligten die gute Zusammenarbeit sowie den Einsatz natürlicher Ressourcen.

  • 190.000 PV-Module
  • 82,6 MWp
  • 70.000 MWh produzierter Solarstrom

18292 Dobbin-Linstow

Mehr erfahren

Siara & Partner

Krakower Str. 4a, 18292 Kuchelmiß

icon80,6 km von Greifswald entfernt.
PhotovoltaikEnergieberater
Ø 5,00 Sterne

von total 1 Bewertungen

Profil aufrufen
Auf den Dächern von FRIEDA 23 wurden 140 Solarmodule installiert (Foto: Karo AG)
Projekt-Nr.: 263

Rostock: Medienhaus FRIEDA 23 erzeugt Solarstrom

Auf dem Dach des Kunst- und Medienhauses FRIEDA 23 wurde im Juni 2016 Solarmodule installiert. Insgesamt 140 Module fanden auf 190 m2 Platz und erzeugen mit einer Nennleistung von 32,2 kWp seitdem Solarstrom. Dieser wiederum wird zum Großteil ins Netz eingespeist.

  • 140 Solarmodule installiert
  • 32,2 kWp installierte Leistung
  • 10 Haushalte mit Strom versorgt

18057 Rostock

Mehr erfahren
Projekt-Nr.: 1036

Ostseestadion von Hansa Rostock erzeugt CO2-freien Solarstrom

Das Ostseestadion in Rostock ist neben der Spielstätte des F.C. Hansa Rostock e.V. auch ein Solarstromproduzent. Eine Photovoltaikanlage mit 700 kWp Leistung erzeugt sauberen Ökostrom auf dem Stadion und spart damit über 240 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr ein.

  • Ostseestadion Rostock
  • 240 Tonnen CO2-Einsparung
  • Photovoltaik-Aufdachanlage

18057 Rostock

Mehr erfahren
Projekt-Nr.: 1163

Solarpark Stoltera ist Rostocks größte Photovoltaikanlage

Der Solarpark Stoltera, angelegt auf der ehemaligen Deponie Diedrichshagen, ist der größte seiner Art im Rostocker Stadtgebiet. Die 2011 in Betrieb genommene Freiflächenanlage verfügt über eine Leistung von bis zu 5.432,28 kWp.

  • Solarpark
  • 5.432,28 kWp Leistung
  • Freifläche

18119 Rostock

Angebot anfordern

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet