Letzte Aktualisierung: 10.08.2022

Anzeige

Marktwert Solar auf Rekordjagd - Direktvermarktung im Höhenflug

Anzeige

Im Juli erreicht der Marktwert für Solar mit 26,093 Cent/kWh den diesjährigen Höchststand. Nach Angaben der Netzbetreiber (Netztransparenz) liegt der Marktwert Solar mit nur 0,982 Cent/kWh unterhalb des Rekordwertes von Dezember 2021 mit 27,075 Cent/kWh. Anlagenbetreiber*innen in der Direktvermarktung jubeln. Der Marktwert Solar übersteigt nicht nur den Anzulegenden Wert, auch die Ausschreibungsergebnisse für Freiflächen- und Dachanlagen liegen deutlich unter der Direktvermarktung.

Marktwerte für Solar im Vergleich zur EEG-Vergütung 2022. (Daten: Energy-Charts.info).

Marktwerte für Solar im Vergleich zur EEG-Vergütung 2022. (Daten: Energy-Charts.info).

Anzeige

Ertragsmaximum durch Direktvermarktung

Seit August 2021 liegen die Marktwerte für Solar immer über denen der Einspeisevergütung, mit zunehmender Differenz. Im Zuge des EEG-Osterpakets 2022 wurde das EEG umfassend überarbeitet. Die Einspeise-Vergütungssätze wurden durchweg angehoben. Eine Neuheit stellt die Vergütung bei Volleinspeisung des EEG-Stroms dar. Volleinspeisungs-Anlagen mit einer installierten Leistung bis 100 kWp erhalten künftig bis zu 11,30 Cent/kWh. Ab 100 kWp werden nach EEG 2023 bis zu 9,40 Cent/kWh bei Volleinspeisung gezahlt. Trotz der deutlichen Anpassungen liegen die Marktwerte für Solar im Durchschnitt über den Vergütungssätzen.

Anlagenbetreiber:innen bis 100 kWp haben die Wahl zwischen der Einspeisevergütung nach § 19 EEG und der Marktprämie (Direktvermarktung) nach § 20 EEG. Für Solaranlagen ab 100 kWp ist die Direktvermarktung verpflichtend, sofern diese nicht an den Ausschreibungen für Photovoltaikanlagen teilnehmen.

Anzeige

Der Wachstumstrend setzt sich fort

Die monatlichen Marktwerte für Solar stiegen zuletzt im Jahresmittel kontinuierlich. 2020 lag der tatsächliche Jahresmittelwert des Marktwertes für Strom aus solarer Strahlungsenergie (MWsolar) bei 2,879 ct/kWh. Mit einem Anstieg um über 330 % betrug der Marktwert 2021 im Jahresmittel 9,562 ct/kWh. Im August 2022 liegt der tatsächliche Durchschnitt aus den monatlichen Marktwerten für Solar bei 17,879 ct/kWh, was im Vergleich zu 2021 einen Anstieg von über 186 % bedeuten würde. So ist auch für 2022 ein deutlicher Anstieg des Marktwerts für Solar zu erwarten. Auf der Internetplattform Netztransparenz.de veröffentlichen die Netzbetreiber die aktuellen Marktdaten.

Tatsächlicher Jahresmittelwert des Marktwerts für Strom aus solarer Strahlungsenergie in Cent/kWh gemäß § 33 EEG 2012 (Quelle: Netztransparenz.de)
Monat 2019 2020 2021 2022
Januar 5,906 3,831 5,543 17,838
Februar 4,213 2,319 4,499 11,871
März 3,075 1,618 4,105 20,712
April 3,172 0,89 4,551 14,566
Mai 3,53 1,413 4,187 15,132
Juni 2,91 2,473 6,864 18,94
Juli 3,917 2,623 7,409 26,093
August 3,376 3,321 7,681
September 3,345 3,981 11,715
Oktober 3,788 3,269 12,804
November 4,383 3,998 18,307
Dezember 3,696 4,811 27,075
Jahresmittelwert MWsolar 3,776 2,879 9,562 17,879

Solare Stromerzeugung im Höhenflug

Der jährliche Anteil der Solarenergie an der gesamten Stromerzeugung in Deutschland betrug nach Angaben des Fraunhofer Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) 2021 rund 8,9 %. Für das Jahr 2022 ist mit einem neuen Rekordhoch zu rechnen. Der derzeitige durchschnittliche Anteil der Solarenergie an der gesamten Stromerzeugung liegt bei 12,5 % (August 2022). Im Juni wurden erstmalig über 8,27 Terawattstunden (TWh) produziert, sodass der Anteil der Solarenergie an der gesamten Stromerzeugung bei 19,6 % lag. Im Juli konnte der andauernde Höhenflug mit über 8,31 TWh fortgesetzt werden. Anlagenbetreiber:innen mit Direktvermarktung konnten sich so durch sonnenreiche Tage über maximale Erträge freuen.

Anzeige

So entsteht der Marktwert für Solar

Der Marktwert gibt den Wert der produzierten Stromeinheit bei sofortiger Vermarktung an. Der Wert ergibt sich aus dem Stromgroßhandel an der Strombörse EPEX Spot. Dort treffen sich Anbieter und Nachfrager für kurzfristige Stromgeschäfte. Der Strompreis für die unterschiedlichen Energieträger wird viertelstündlich gebildet. Der Marktwert Solar, Wind an Land und Wind auf dem Meer wird nach der Anlage 1 EEG berechnet.

Der Marktwert Solar variiert nach solarer Stromerzeugung im Jahr. Die unterschiedliche Sonneneinstrahlung in den Jahreszeiten bewirkt eine Saisonalität der Marktwerte. Durch die höhere, solare Stromproduktion im Sommer sind die Marktwerte (Solar) tendenziell geringer als die durchschnittlichen Börsenstrompreise, in den schwächeren Wintermonaten sind sie tendenziell höher.

Sinkt die Nachfrage tagsüber stärker als nachts, so wirken sich die in diesem Zeitraum niedrigeren Preise besonders stark auf den Marktwert Solar aus, da PV- im Gegensatz zu Windenergieanlagen nur zu diesen Stunden einspeisen.

Jahreshöchstwert erstmalig im Sommer

Der bisherige monatliche Höchstwert lag mit 26,093 ct/kWh im Juli. Aus den Marktdaten von Netztransparenz.de geht hervor, dass der Jahreshöchstwert in der Vergangenheit in den Wintermonaten lag. So ist davon auszugehen, dass der Marktwert zum Jahresende einen neuen Höchstwert erreicht.

Die Extremwerte (Minimum/Maximum) des monatlichen Marktwerts für Solar. (Quelle: Netztransparenz.de)
2019 2020 2021 2022*
Minimum Juni 2,91 ct/kWh April 0,89 ct/kWh März 4,105 ct/kWh Februar 11,871
Maximum Januar 5,906 ct/kWh Dezember 4,811 ct/kWh Dezember 27,075 ct/kWh Juli 26,093 ct/kWh

*Die Angaben beziehen sich auf die Extrema zum 08.08.2022. Änderungen des Minimal- oder Maximalwertes für das Jahr 2022 sind zu erwarten.

Anzeige

Sie haben eine Frage zu diesem Artikel? Wir sollten auch Ihre News bei uns veröffentlichen? Schreiben Sie uns unkompliziert eine Email an unsere Redaktion unter info[at]energie-experten.org

Sie wollen keine News von uns verpassen?

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Energie-Experten-Newsletter!

NEWSLETTER ABONNIEREN!
Photovoltaik

Fordern Sie hier 5 kostenlose Photovoltaik-Angebote an und vergleichen Sie die Preise!

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet