Hier sehen Sie einen Spatenstich

Im Bild v.l.n.r.: Sören Haase (Projektleiter GP JOULE), Arndt von Drathen (Bauleiter der Ingenieurgemeinschaft Sass & Kollegen), Frank Sass (Geschäftsführer TEG Nord mbH), Christian Timm (Geschäftsführer Timm & Scheuer GmbH, Tiefbau), Axel Kunkel (Bürgermeister Wacken) (Foto: GP JOULE)

Biomethan-BHKW für neues Wärmenetz in Wacken

Anzeige

Im schleswig-holsteinischen Wacken – bekannt für sein großes Musik-Festival – ist südlich des Ortskerns das Neubaugebiet „Gehrn“ entstanden. Alle hier errichteten Ein- und Mehrfamilienhäuser werden an das neue Wärmenetz der eigens gegründeten Renergiewerke Wacken GmbH angeschlossen. Als idealer Projektpartner erweist sich der Anbieter für regenerative Energieerzeugung GP JOULE.

„Das ist ein wichtiger Schritt für uns als Gemeinde in dem Bestreben, unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten und unseren Bürgerinnen und Bürgern gleichzeitig eine verlässliche Wärmeversorgung aus der Region zu ermöglichen“, freut sich Bürgermeister Axel Kunkel.

Nachhaltiges Konzept zur Wärmeversorgung

Auch für GP JOULE hat das Projekt große Bedeutung: „Es zeigt unsere Partnerschaft entlang des gesamten Prozesses: als Berater, Planer, Umsetzer und schließlich auch Betreiber eines solchen Wärmenetzes, das ökonomische und ökologische Vorteile für alle Beteiligten miteinander verbindet“, so Projektleiter Sören Haase.

Bereits zu Beginn der Planung für das Baugebiet Gehrn verfolgte die Gemeinde Wacken ein nachhaltiges und klimafreundliches Konzept zur Wärmeversorgung. Kernelemente sind hierbei ein Biomethan-BHKW und eine Luft-Wasser-Wärmepumpe.

Mit Abschluss der Bauarbeiten wird GP JOULE die technische und kaufmännische Betriebsführung der Anlage übernehmen, um einen reibungslosen Ablauf und damit die Wirtschaftlichkeit sowie den positiven Effekt für den Klimaschutz zu gewährleisten.

Umweltschutz und Wirtschaft gehen Hand in Hand

Als Erschließungsträger des "Gehrn" wurde auch die TEG Nord mbH von Anfang an zur vollumfänglichen Unterstützung eingebunden.

„Das positive Zusammenspiel aus Ökologie und wirtschaftlicher Tragfähigkeit – vor allem aus der Perspektive der Bauherren – hat uns von Beginn an überzeugt. Darüber hinaus haben wir mit GP JOULE einen regionalen Partner gewinnen können, der in dem breiten Themenfeld der Erneuerbaren Energien über ein gewachsenes und fundiertes Know-how verfügt“, berichtet der Geschäftsführer Frank Sass.

Das neue Netz bietet den Bewohnern nicht nur ein wohlig warmes Zuhause, sondern eine ganze Palette von Vorteilen, wie der Abkehr von teuren Heizkesseln, einen Rund-um-die-Uhr-Störungsdienst und nach Wunsch innovative Smart Home-Funktionen.

Steckbrief
Projektnummer:
2900
Objekt:
Wärmenetz
Ort:
Wacken
Beteiligte Unternehmen:
GP JOULE, Ingenieurgemeinschaft Sass & Kollegen, TEG Nord mbH, Timm & Scheuer GmbH, Renergiewerke Wacken GmbH
Quelle:
Wärmenetz Neubaugebiet Wacken


Bilder

Weitere Projekte

Das Freibad in Ellerau wird mit Wärme aus einem Biogas-BHKW versorgt (Foto: energie-experten.org)

Biogas-BHKW beheizt Freibad Ellerau

Ein Biogas-BHKW versorgt in Ellerau ein Wohngebiet, öffentliche Einrichtungen und ein ganzes Freibad mit umweltfreundlicher Wärme. Durch das...

25479 Ellerau

Mehr erfahren

Hamburger Entsorger bezieht Energie aus KWK

HanseWerk Natur errichtet in Hamburg-Stellingen eine Energiezentrale mit zwei modernen Blockheizkraftwerken. Von dem hier erzeugten Strom profitiert...

22525 Hamburg-Stellingen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Menschen

BHKW wärmt Stellinger Linse in Hamburg

Im Hamburger Wohnquartier „Stellinger Linse“ kommt den Bewohnern ein Biomethan-Blockheizkraftwerk (BHKW) für die benötigte Wärmeenergie zugute. Neben dem...

22525 Hamburg-Stellingen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Gruppe von Menschen

Wasserstoff-BHKW für Hamburger Quartier

In Kooperation mit dem österreichischen Hersteller INNIO hat die HanseWerk Natur im Hamburger Stadtteil Othmarschen ein Blockheizkraftwerk umgerüstet, um...

22763 Hamburg-Othmarschen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Feier

Zwei Blockheiz-Kraftwerke für Haselunder Wärmenetz

Im September 2021 wurde das neue Nahwärmenetz in Haselund offiziell eingeweiht. Nahwärme ist heutzutage deutlich günstiger und darüber hinaus auch CO2-neutral...

25855 Haselund

Mehr erfahren
Hier sehen Sie einen Elektrokessel

Hamburg: Power-to-Heat-Anlage als Schlüsselkonzept

In den Hamburger Stadtteilen Mümmelmannsberg und Billstedt werden mehrere Wohn- und Gewerbeeinheiten durch eine Power-to-Heat-Anlage mit umweltfreundlicher...

22115 Hamburg-Mümmelmannsberg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein BHKW

HanseWerk Natur betreibt BHKW in Wyk auf Föhr

Die HanseWerk Natur übernimmt den Betrieb eines 2020 errichteten BHKWs auf der Insel Föhr. Im Rahmen der Betriebsführung wird der Wärmeversorger bis zu 94...

25938 Wyk auf Föhr

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
2900
Objekt:
Wärmenetz
Ort:
Wacken
Beteiligte Unternehmen:
GP JOULE, Ingenieurgemeinschaft Sass & Kollegen, TEG Nord mbH, Timm & Scheuer GmbH, Renergiewerke Wacken GmbH
Quelle:
Wärmenetz Neubaugebiet Wacken
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen