Das Bild zeigt den Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landtags in Kiel

Der Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landtags in Kiel wird klimafreundlich mit Erdwärme temperiert (Foto: waermepumpe-regional.de)

Kieler Plenarsaal kühlt mit Erdwärme

Anzeige

Der im März 2003 fertiggestellte Plenarsaal des schleswig-holsteinischen Landtags ist mit einer vollverglasten Fassade versehen, was eine Kühlung im Sommer erforderlich macht. Diese erfolgt seither geothermisch. Eine Photovoltaikanlage sorgt zudem für Solarstrom.

Dazu wurden laut des Leitfadens "Geothermie in Schleswig-Holstein - Ein Baustein für den Klimaschutz" vom Landesamt für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein 31 Gründungspfähle von jeweils 8 m Tiefe mit Wärmetauschern versehen und zusätzlich 8 Erdwärmesonden mit jeweils 100 m Länge installiert. Die erreichbare Kühlleistung beträgt 60 kW. Diese „geothermische Kälteanlage“ sollte den gläsernen Plenarsaal auch im Sommer angenehm temperieren. Die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Landtags deckt einen Teil des hierfür nötigen Strombedarfs.

Wie die landeseigene Gebäudeverwaltung Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) auf Nachfrage des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages Anfang 2016 bestätigte, erreichte aber die PV-Anlage nicht die gewünschte Wirtschaftlichkeit. Bei einer Stromersparnis von jährlich rund 6.000 kWh und einer Ersparnis von rund 1.000 Euro jährlich - zu damaligen Strompreisen gerechnet - hätten Experten des Landesrechnungshofs eine Amortisationszeit von 236 Jahren ausgerechnet. Bei der Amortisation der Erdwärme-Klimatisierung sah es besser aus: Sie sorgt laut GMSH für eine jährliche Stromkosteneinsparung zwischen 700 und 1.500 Euro und eine Amortisation innerhalb von 45 Jahren.

Laut GMSH-Sprecherin Barbara Müller würde "die eingebaute Technologie den in sie gesetzten Erwartungen nicht entsprechen". Da eine Amortisation nicht gegeben sei, würde eine solche Anlage in dieser Konzeption heute so nicht mehr errichtet werden. Denn besonders wirtschaftlich ist diese Nutzung, wenn die Anlage sowohl im Sommer zur Kühlung als auch im Winter zur Heizung mit einer Wärmepumpe genutzt wird.

Hintergrund: Der gläserne Plenarsaal ragt als Symbol der transparenten Demokratie, aber auch als Erinnerung an die von der Marine geprägte Geschichte des Hauses seit 16 Jahren in Richtung Kieler Förde. Die Abgeordneten kamen im April 2003 das erste Mal in dem neu angebauten Glaskubus zusammen. Davor tagte das Plenum im alten Plenarsaal im ersten Stock des Landeshauses – dem heutigen Schleswig-Holstein-Saal.

Steckbrief
Projektnummer:
1862
Objekt:
Gläserner Anbau an dreistöckiges Backsteingebäude
Ort:
Kiel
Beteiligte Unternehmen:
Architekten Anja Brüning und Wolfgang-Michael Pax
Thermisch Heizleistung:
60,00 kW
Baujahr:
2003
Quelle:
Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Das Bild zeigt die Kita Bullerbü in Schönberg.

Innovative Eisspeicher-Wärmepumpe in Schönberger Kita

Die ASB-Kita Bullerbü in Schönberg befindet sich in einem Neubau aus dem Jahr 2015. Das Heizsystem in dem Neubau ist besonders effizient und zudem...

24217 Schönberg

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Wohnquartier Noorblick in Eckernförde.

Eckernförde: Wärmepumpen heizen Quartier Noorblick

Auf dem Gelände der „Alte Fachhochschule Eckernförde“ ist das neue Wohnquartier Noorblick mit insgesamt 91 Wohneinheiten in 10 Gebäuden entstanden - jedes...

24340 Eckernförde

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das Gemeindehaus in Borgstedt

"Uns Dörpshus" in Borgstedt nutzt Erdwärmeheizung

Beim Bau des neues Gemeindehauses in Borgstedt wurde Wert auf nachhaltige Haustechnik gelegt. Eine Erdwärme-Wärmepumpe beheizt den Neubau im Dorfkern von...

24794 Borgstedt

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das Gewächshaus Pfauenhof in Neumünster

Neumünster: Solar- und Geothermie lässt Gärtnerei Pfauenhof erblühen

In Neumünster wurde ein Gewächshaus der Gärtnerei Pfauenhof neu errichtet, welches dank Wärmepumpe, Geothermiespeicher, Solarthermie-Anlage und...

24537 Neumünster

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Hausboote im Port Olpenitz in Kappeln

Luft-Wärmepumpen versorgen Hausboote im Port Olpenitz in Kappeln

Im Port Olpenitz hat der Berliner Bauträger Helma-Ferienimmobilien vier Pontons mit jeweils 15 Hausbooten im skandinavischem Stil errichtet. Die jeweils...

24376 Kappeln

Mehr erfahren
Die Compress 7000i AW ist mit einem COP-Wert bis 5,1 eine der effizientesten Wärmepumpen am Markt und mit einem konsequent niedrigen Stromverbrauch sehr wirtschaftlich. (Quelle: Bosch)

OsteseeResort Olpenitz nutzt Luftwärme-Pumpe

In Kombination mit Solarthermie und einem Gas-Brennwertgerät kommt auf den Schwimmhäusern des OstseeResorts Olpenitz eine Split-Luftwärmepumpe zum...

24376 Kappeln

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die neue Rettungswache in Kellinghusen

Wärmepumpen-Einsatz in der neuen Rettungswache in Kellinghusen

Die im Dezember 2017 in Betrieb gegangene Rettungswache in Kellinghusen konnte nach acht Monaten Bauzeit in Betrieb genommen werden. Das 360 m2 große...

25548 Kellinghusen

Mehr erfahren

Gelting: Erdkollektor und Luftwärme versorgen Baugebiet mit kalter Nahwärme

Die „Geltinger Bucht“, ein Neubaugebiet in Gelting-Wackerballig, wird zum Schutz der Umwelt mit einem Kalten Nahwärmenetz mit Wärme versorgt. Mittels...

24395 Gelting-Wackerballig

Mehr erfahren

Reetdorf Geltinger Birk: Nachhaltiger Urlaub mit Erdwärme

Bei dem Bau des Reetdorf Geltinger Birk an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste wurde ein großer Wert auf Ökologie gelegt: Die insgesamt 48...

24395 Nieby

Mehr erfahren
Das Bild zeigt Ferienwohnungen

Wärmepumpe beheizt Ferienwohnungen in Pelzerhaken

In Pelzerhaken an der Ostsee erstrahlt das Gebäude Eichenhain mit seinen 40 Ferienwohnungen für Strandurlauber. Die Luft-Wasser-Wärmepumpe, eine eigene...

23730 Pelzerhaken

Mehr erfahren

Wärmepumpe unterstützt Versorgungsnetz in Wacken

Die Gemeinde Wacken strebt nach Umweltschutz und regionaler Energieversorgung - Grund genug, ein klimafreundliches Wärmenetz für das Neubaugebiet zu...

25596 Wacken

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die KITA in Wacken

Kindergarten Wacken: Gasabsoptionswärmepumpe und solarer Eisspeicher

Ein Kindergarten in Wacken hat im Zuge einer energetischen Sanierung die traditionelle Gaskessel-Beheizung gegen eine innovative Erd- und...

25596 Wacken

Mehr erfahren
Das Bild zeigt das Energie-Plus Haus.

Erstes Einfamilienhaus mit positiver Energiebilanz in Henstedt-Ulzburg errichtet

In Henstedt-Ulzburg, Schleswig-Holstein, befindet sich das erste autarke EnergiePlus Wohnsiegel-Haus mit positiver Energiebilanz. Das bedeutet, dass das...

24558 Henstedt-Ulzburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das IKEA-Moebelhaus in Luebeck

IKEA Lübeck heizt und kühlt mit Erdwärme

Seit Frühjahr 2014 wird das IKEA-Möbelhaus in Lübeck-Kücknitz nachhaltig mit einer Erdwärme-Wärmepumpe beheizt. Hierfür wurden insgesamt 205 Erdsonden in...

23569 Lübeck-Kücknitz

Mehr erfahren

Dahmer Jugendherberge: Energie durch Luftwärme in Neubau

Die Jugendherberge in Dahme an der Ostseeküste nutzt die Stauhitze des Dachbodens, um diese einer Wärmepumpe zuzuführen, welche wiederum für Warmwasser in...

23747 Dahme

Mehr erfahren

Lübeck: Erdwärme versorgt Wohnquartier Lauerhofer Feld

Das Lübecker Wohnquartier "Lauerhofer Feld" an der Schlutuper Straße im Stadtteil St. Gertrud wird mit Erdwärme umweltfreundlich versorgt. Das kalte...

23566 Lübeck

Mehr erfahren
Das Bild zeigt einen Teil des Baugebiets in Flensburg.

Grabenkollektoren versorgen Flensburger Baugebiet mit Erdwärme

In dem Flensburger Baugebiet in der Claire-Morré-Straße ist im Jahr 2011 eine moderne Wohnsiedlung mit zahlreichen Einfamilienhäusern entstanden. Als...

24943 Flensburg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Visualisierung des Wohnparks Wanderup.

Wohnpark Wanderup: Ausgezeichnete Wärmeversorgung mit Wärmepumpe und BHKW

In Wanderup, einer kleinen Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg, der Wohnpark Wanderup entstanden. Über ein Niedertemperatur-Wärmenetz...

24997 Wanderup

Mehr erfahren
Das Bild zeigt ein Gruppenfoto.

Discounter setzt in Lübeck auf Wärmepumpen-System

Die beiden Unternehmen ALDI Nord und Viessmann kooperieren gemeinsam für den Klimaschutz: Das neu entwickelte nachhaltige Energiesystem "Esycool Green"...

23562 Lübeck

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Ostseelodge von "Glück in Sicht".

Glücksburg: Mit Luftwärme & Liebe Urlaub genießen

Insgesamt 26 Ostseelodges in der exklusiven Ferienhausanlage „Glück in Sicht“ laden zu einem CO2-freien Urlaub an der Flensburger Förde ein. Alle Lodges...

24960 Glücksburg (Ostsee)

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
1862
Objekt:
Gläserner Anbau an dreistöckiges Backsteingebäude
Ort:
Kiel
Beteiligte Unternehmen:
Architekten Anja Brüning und Wolfgang-Michael Pax
Thermisch Heizleistung:
60,00 kW
Baujahr:
2003
Quelle:
Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet