Hier sehen Sie ein Studentenwohnheim

Das Plusenergiegebäude soll mehr Energie produzieren als verbrauchen (Foto: myGEKKO / Ekon GmbH / Thomas Ott)

Frankfurt am Main: CUBITY setzt Wärmepumpen-Technik ein

Anzeige

Ein innovatives Energiekonzept, Platz für Gemeinschaft und eine für Studenten erschwingliche Miete: Das alles vereint das experimentelle Wohnprojekt CUBITY. Als Plusenergiegebäude steht das Studentenwohnheim in Frankfurt für ein effizientes Energiemanagement. Möglich macht das die intelligente Hausautomationslösung von myGEKKO. Eine zentrale Bedien- und Steuereinheit, der myGEKKO Slide, regelt das Zusammenspiel der Smart Home-Anwendungen in den Gemeinschaftsräumen und den Wohnboxen.

Heizung, Belüftung, Beleuchtung und Elektrotechnik sind in einem Gesamtkonzept eingebunden. Zudem sind auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage, eine Wetterstation und eine Wärmepumpe integriert. So können die gesamten Energiekosten und der Energieverbrauch erfasst, Licht, Heizung und Lüftung optimal auf die Wetterbedingungen abgestimmt werden. CUBITY ist nach dem Haus-im-Haus-Prinzip konzipiert: Auf einer Gesamtfläche von rund 250 Quadratmetern befinden sich zwölf Wohnboxen, die sogenannten Cubes.

Ihre Nettowohnfläche beträgt pro Student nur 7,2 Quadratmeter – ein Meisterwerk des funktionsoptimierten Wohnraums. „Die Cubes enthalten alles, was ein Student braucht: ein Bett, Stauraum, einen kleinen Schreibtisch, Stuhl und sogar ein minimalistisches Bad mit Dusche, WC und Waschbecken“, erklärt Elisa Stamm, Projektbetreuerin der Technischen Universität Darmstadt (TU).

Ob Wohnbox, halbprivater Aufenthaltsbereich vor den Cubes oder Gemeinschaftsbereiche – im CUBITY schaffen sich die Studenten unterschiedliche Stufen der Privatsphäre. Die Smart Building-Lösung wurde von Anfang an in die Planung einbezogen, sodass parallel eine integrale Gebäudesteuerung für das Wohnheim entstand. Innerhalb des Gesamtkonzepts nutzte die Projektleitung verschiedene Installationssysteme – wie KNX, SMI oder M-Bus.

Auch unterschiedliche Geräteschnittstellen wurden eingebunden, unter anderem die Stiebel Eltron Wärmepumpe, der SMA Photovoltaik-Wechselrichter und der Varta Energiespeicher. „Zentrale Anlaufstelle für die visuelle Interaktion ist dabei der myGEKKO“, erläutert Christian Profanter, Projektleiter der myGEKKO | Ekon GmbH.

Die im Haus generierten Daten werden in der Cloud gelagert und können dort für eine Langzeitanalyse zur technischen Auswertung abgefragt werden. Die TU erforscht das CUBITY-Gebäude unter anderem unter energetischen Gesichtspunkten. Als Plusenergiegebäude soll das innovative Wohnmodell mehr Energie produzieren als verbrauchen. Dazu wird Solarenergie über die lichtdurchlässige Fassade gewonnen. Zudem produziert die Photovoltaikanlage auf dem Dach Strom, der für den Energieverbrauch des Zwölfpersonenhaushalts genutzt wird.

Sobald die Stromproduktion den Verbrauch übersteigt, kann die elektrische Energie zur späteren Nutzung in einem Energiespeichersystem gespeichert werden. Alternativ wird die elektrische Energie über eine reversible Luft-Wasser-Wärmepumpe in thermische Energie umgewandelt. Diese pumpt Wasser in die Heiz- und Kühlflächen im Hallenboden und an den Decken der Cubes, um so die Wohnflächen je nach Bedarf zu beheizen oder zu kühlen. Auch die thermische Energie lässt sich in einem Puffer für den späteren Bedarf zwischenspeichern.

„Der besondere Vorteil der Hausautomationslösung ist das nachhaltige und effiziente Energiemanagement“, erläutert Christian Profanter. „Der Energiebedarf und -verbrauch kann ausgewertet und so der selbst erzeugte Strom effizient genutzt werden. Der myGEKKO überwacht die Energieflüsse im Haus und verteilt die Energie je nach aktuellem Bedarf sinnvoll.“

Wärmepumpe-Projekt von Stiebel Eltron

Stiebel Eltron

Steckbrief
Projektnummer:
1440
Objekt:
Cubicle-Wohnprojekt
Ort:
Frankfurt am Main
Beteiligte Unternehmen:
myGEKKO | Ekon GmbH, TU Darmstadt
Hersteller:
Stiebel Eltron
Baujahr:
2019
Quelle:
CUBITY


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Vorstellung des Abwärmekonzepts mit Groß-Wärmepumpen im Wohnquartier „Westville“ in Frankfurt (Bild: Mainova AG)

Frankfurter Wohnquartier Westville: Wärmepumpen nutzen IT-Abwärme

1.300 Neubauwohnungen des Frankfurter Wohnquartiers „Westville“ werden zu mindestens 60 Prozent aus der Abwärme des benachbarten Rechenzentrums versorgt....

60326 Frankfurt am Main

Mehr erfahren
Erdwärme-Bohrung am Rebstockbad in Frankfurt-Bockenheim (Fotocredit: LEA Hessen / Theresa Rundel)

Erdwärme-Bohrung beim Rebstockbad in Frankfurt

Das Rebstockbad in Bockenheim könnte zukünftig mit Erdwärme beheizt werden. Dazu wurde Ende 2021 eine Sondenbohrung niedergebracht. So wird gemessen, ob...

60486 Frankfurt am Main - Bockenheim

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Wärmepumpen

Sieben Wärmepumpen für Eintracht Frankfurts ProfiCamp

Der Energieversorger Mainova hat das neue ProfiCamp der Eintracht Frankfurt mit vier Sole-Wasserwärmepumpen sowie drei Luft-Wasser-Wärmepumpen...

60528 Frankfurt am Main

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eines der Häuser in Frankfurter Riederwald

Frankfurt-Riederwald: Häuserzeilen aus den 1950er Jahren nutzen Wärmepumpe und PV

In Frankfurt-Riederwald wurden Ende 2017 zwei Häuserzeilen aus den 50er Jahren energetisch saniert. Zum Einsatz kamen Erdwärme-Wärmepumpen, die ihre Wärme...

60386 Frankfurt-Riederwald

Mehr erfahren
Blick auf die Wohngebäude in der Bürgeler Straße 9 – 33 in Frankfurt Fechenheim mit den PVT-Kollektoren auf dem Dach. (Foto: Nassauische Heimstätte)

PVT-Wärmepumpen für Quartier in Frankfurt-Fechenheim

Vier Gebäude der Nassauischen Heimstätte in der Bürgeler Straße in Frankfurt wurden energetisch saniert. Dabei kamen PVT-Kollektoren zum Einsatz, die zwei...

60386 Frankfurt am Main - Fechenheim

Mehr erfahren
Ansicht des Hauses vom Garten aus (Quelle: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e. V. / NIBE Systemtechnik GmbH)

Oberursel: Plusenergie-Traumhaus nutzt Wärmepumpe und PV

In Oberursel baute Stuckrestaurator Markus Aumüller sein Traumhaus. Die NIBE Sole/Wasser-Wärmepumpe mit Pufferspeicher und Erdwärme-Kompakt-Absorber sorgt...

61440 Oberursel (Taunus)

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Visualisierung

Hofheim: Wärmepumpen heizen und kühlen Bücherei und Gewerbe

Die Hofheimer Wohnungsbau GmbH baute die neue Stadtbücherei in Hofheim modern und energieeffizient: Eine Wärmepumpe und die hauseigene Photovoltaikanlage...

65719 Hofheim am Taunus

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Dach

Feuerwehr Hofheim-Wallau heizt mit moderner Wärmepumpe

Die freiwillige Feuerwehr in Hofheim-Wallau hat ihr Gebäude neu errichtet. Dabei wurden unter anderem eine Wärmepumpe, eine Photovoltaikanlage und...

65719 Hofheim am Taunus

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Mehrfamilienhaus

Wärmepumpe versorgt Mehrfamilienhaus in Bruchköbel

In Bruchköbel wurde ein Mehrfamilienhaus mit moderner Heiztechnik ausgestattet. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe beheizt zukünftig die 1000 m2 Wohnfläche. Für...

06181 Bruchköbel

Mehr erfahren
Hier sehen Sie Technik

Friedberg: Wärme-Booster für die Wärmepumpe

Die Bewohner eines KFW-55-Hauses in Friedberg lassen ihre Luft-Wasser-Wärmepumpe zusammen mit einer eXergiemaschine arbeiten. Für die zwölf Wohneinheiten...

61169 Friedberg

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Wohnhaus

Luft/Wasser-Wärmepumpe beheizt stilvolles Eigenheim

Beatrice Korte und Tomas Fiegl haben ihr Traumhaus im industriellen Look errichtet. Der Umwelt zuliebe ließen sie ein ganzheitliches Heizungs- und...

64283 Darmstadt

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die neue Zentrale der R+V Versicherung in Wiesbaden

Wiesbadener R+V Versicherung nutzt Erdwärme zum Heizen und Kühlen

Die Wiesbadener R+V Versicherung setzt beim Neubau ihrer Zentrale auf Erdwärme. Hierfür wurde insgesamt 46 Bohrungen mit einer Tiefe von jeweils 130...

65189 Wiesbaden

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Baugebiet

Kalte Nahwärme für Bad Nauheim Süd

In Bad Nauheim versorgen die Stadtwerke durch einen geothermischen Flächenkollektor ein Neubaugebiet. Mit einer Wärmepumpe und kalter Nahwärme kann so...

61231 Bad Nauheim

Mehr erfahren

Wärmepumpen unterstützen Passivhäuser in Wiesbaden

In den beiden Passivhäusern im Quartiersabschnitt F eines Wiesbadener Wohnviertels werden Wärmepumpen in Kombination mit einem Erdwärmespeicher...

65189 Wiesbaden-Weidenborn

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Rettungswache

Johanniter in Reichelsheim fliegen auf Wärmepumpe

Die neue Luftrettungswache in Reichelsheim wurde mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe von Buderus ausgestattet. Ergänzt wird diese durch einen Pufferspeicher...

61203 Reichelsheim (Wetterau)

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen

Wärmepumpe-Projekt von Stiebel Eltron

Stiebel Eltron

Steckbrief
Projektnummer:
1440
Objekt:
Cubicle-Wohnprojekt
Ort:
Frankfurt am Main
Beteiligte Unternehmen:
myGEKKO | Ekon GmbH, TU Darmstadt
Hersteller:
Stiebel Eltron
Baujahr:
2019
Quelle:
CUBITY
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet