Solarpark im unterfränkischen Bundorf in Bayern (Foto: MaxSolar)

Solarpark im unterfränkischen Bundorf in Bayern (Foto: MaxSolar)

Photovoltaik macht Bundorf zu bayerischem Energiedorf

Anzeige

In Bundorf, einer Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Haßberge in Bayern, sorgt ein Solarpark für Ökostrom von der Sonne. Der PV-Park in Bundorf zählt mit einer Größe von 125 Hektar zu einem der größten Solar-Projekte im Bereich Erneuerbare Energien in Deutschland und mit 40 Hektar zu den größten Bürgersolarparks Bayerns. Die über 250.000 bifaziale Vertex-Photovoltaikmodule von Trina Solar können mit einer Gesamtleistung von knapp 125 MWp rechnerisch über 37.500 Haushalte mit Sonnenstrom versorgen.

Die kleine Gemeinde Bundorf deckt mit der riesigen Photovoltaik-Anlage nicht nur den Eigenbedarf an Strom, sondern versorgt darüber hinaus auch das Umland mit sauberer Energie. Ein in der Nähe von Bundorf neu geplantes Umspannwerk soll zudem die bestehende Stromnetzinfrastruktur verstärken. Nach seiner Fertigstellung wird er einer der größten Bürgersolarparks in Deutschland sein und fast 40.000 Haushalte mit Strom versorgen können.

Das Projekt wurde im September 2023 fertiggestellt werden und am 28.09.2023 von durch Dr. Markus Söder feierlich in Betrieb genommen. Rund 40 der 125 Hektar der PV-Freiflächenanlage betreibt die EGIS eG als Bürgersolarpark, dem größten in Bayern, an dem sich die Bürger beteiligen können.

Solarpark betreibt stromgeführtes Fernwärmenetz

Viele Solarparks in ganz Europa werden gemischt für private und gewerbliche Zwecke genutzt, doch bei diesem Projekt liegt der Schwerpunkt auf der Beteiligung und dem Nutzen der Anwohner durch die Bürgerenergiegenossenschaft. Der Park wird das Herzstück eines visionären "Energiedorfes" bilden.

Mit dem erzeugten Solarstrom wird ein lokales, hauptsächlich stromgeführtes Fernwärmenetz zur Versorgung der Bürgerinnen und Bürger und der kommunalen Liegenschaften wie Bürgerhaus und Kindergarten betrieben. Mit der elektrischen Fernwärmeversorgung schafft MaxSolar, ein deutsches EPC-Unternehmen, das den Solarpark plant, baut und betreibt, gemeinsam mit EGIS ein „zero emission concept" für die Wärmeerzeugung.

Der Bau des Wärmenetzes begann im Jahr 2023 und soll bis Ende 2024 abgeschlossen sein. Dann wird das CO2-neutrale Wärmenetz aus einer Kombination von Wärmepumpe, Elektrokessel und Hackschnitzelkessel gespeist.

MaxSolar hat 1,5 Megawatt des Solarparks für die solare Wärmeversorgung vorgesehen. Das Konzept sieht vor, die Wärme mittels 200-Kilowatt-Wärmepumpe und eines 400-Kilowatt-Elektrokessels zu erzeugen. Ein 75.000 Liter großer Warmwasserpuffer deckt die Zeiten ab, an denen die Sonne nicht scheint, also kein Solarstrom für die Wärmeversorgung erzeugt wird. Als Redundanz dient im Winter ein Holzhackschnitzelkessel mit 200 Kilowatt, der für maximal 1.600 Stunden die Spitzenlast und sonnenarme Winterzeiten abdeckt.

Neben einer 60-prozentigen solaren Abdeckung der Wärmeversorgung geht es den Projektbeteiligten auch um Bezahlbarkeit. Den Wärmepreis hat MaxSolar bereits kalkuliert: Der Grundpreis für die Endverbraucher wird anfänglich bei 750 Euro brutto im Jahr liegen und der Arbeitspreis für die Wärme bei lediglich 7,99 Cent pro Kilowattstunde.

Diese Preise sollen langfristig stabil gehalten werden, da die Strombezugskosten aus Photovoltaik planbar sind. Ein durchschnittlicher Haushalt erreicht somit stabile Heizkosten von unter 200 Euro brutto pro Monat. Das Konzept dient als Blaupause für andere Kommunen besonders im ländlichen Raum und ist speziell für Orte mit weniger als 10.000 Einwohner ohne eigenes Gasnetz und Infrastruktur ein zukunftsweisendes Modell.

Ganzheitlicher Ansatz macht Bundorf zum „Energiedorf“

Gleichzeitig wurde eine E-Ladeinfrastruktur in Bundorf und in seinen umliegenden Ortsteilen installiert – versorgt aus dem 100 Prozent ökologischen EGIS-Strom-Tarif. Zukünftig können Elektrofahrzeugnutzer dann neben allen anderen Roaminganbietern auch mit der eigenen EGIS-Ladekarte ihre Autos kostengünstig mit grünem Strom aufladen.

So entsteht ein nachhaltiger Wertschöpfungskreislauf in der Region. Finanziert von vielen Bürgerinnen und Bürgern, Stiftungen, Vereinen und Kommunen aus ganz Deutschland investieren wir in Bundorf in die Energieversorgung der Zukunft.

Die Gemeinde Bundorf profitiert wiederum durch die Zahlung von Gewerbesteuern, die Bürgerinnen und Bürger in Bundorf erhalten eine Alternative zu Öl und Gas für die Heizung und zukünftig einen eigenen Stromtarif für Bundorf.

Mit diesem ganzheitlichen Ansatz entsteht wahrlich ein „Energiedorf-Bundorf“. Jede*r Bürger*in hat die Möglichkeit, sich am Solarpark zu beteiligen. Diese Beteiligungsmöglichkeit ist über eine Mitgliedschaft bei der EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG möglich. Die Mitglieder der EGIS eG genießen die attraktive Dividende.

Außerdem ist die PV-Anlage so geplant, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt mit großen Energiespeichersystemen aufgerüstet werden kann.

Bifaziale Module auch unter rauen Wetterbedingungen zuverlässig

MaxSolar hat im September 2022 mit dem Bau der 125 Hektar großen Anlage in Unterfranken begonnen. Die erste Modullieferung der bifazialen Vertex-Photovoltaikmodule von Trina Solar traf im Oktober am Standort ein.

Mit einer maximalen Leistung von mehr als 670W und einem hohen Wirkungsgrad bietet die Vertex-Produktreihe den Kunden mehr Leistung für ihr Geld. Dank der Doppelglastechnologie sind diese bifazialen Module auch unter rauen Wetterbedingungen äußerst zuverlässig. Ihr Design minimiert die rückseitige Abschattung und vermeidet so negative Auswirkungen auf den Wirkungsgrad. Die aktive Rückseite der Zellen sorgt für einen zusätzlichen Energieertrag im Vergleich zu monofazialen Modulen.

Bei der Planung und dem Bau des Solarparks Bundorf wurde zudem ein besonderes Augenmerk auf die nachhaltige Umsetzung und das Eingrünungskonzept gelegt. Dabei werden mehrere bewährte Maßnahmen miteinander kombiniert, um den Solarpark nicht nur optimal ins Landschaftsbild zu integrieren, sondern auch wertvolle Lebensräume für viele Pflanzen-, und Tierarten zu schaffen.

Steckbrief
Projektnummer:
3583
Objekt:
Solar-Freiflächenanlage
Ort:
Bundorf
Beteiligte Unternehmen:
MaxSolar GmbH, EGIS eG
Hersteller:
bifaziale Vertex-Module von Trina Solar
Elektrische Leistung:
125.000,00 kW
Größe/ Fläche Photovoltaik-Anlage:
1.250.000,00 m2
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
131.250.000,00 kWh
Eingesparte Tonnen CO2 pro Jahr:
91.080,00
Baujahr:
2023


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Hier sehen Sie die Fläche des zukünftigen Solarparks Birkenfeld

Solarpark Birkenfeld bietet Lebensraum für Flora und Fauna

In Bayern wurden im Jahr 2019 der Solarpark Birkenfeld errichtet, welcher aus 15.500 Solarmodulen besteht. Er hat eine installierte Leistung von 5,8 MWp...

96126 Birkenfeld (Maroldsweisach)

Mehr erfahren
Drohnenfoto vom Solarpark (Quelle: EnBW/ SMP)

28-MW-Solarpark in Maßbach versorgt 8800 Haushalte

Die EnBW hat in Maßbach in Unterfranken auf zehn Teilflächen nach einem Jahr Bauzeit einen insgesamt 28 Megawatt großen Solaranlagen-Park in Betrieb...

97711 Maßbach

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Mitinhaber der Scholz Karosseriebau GmbH & Co. KG Arno Scholz

Zeil am Main: Solarlösung für eine grüne Zukunft

Der Lackier- und Karosseriefachbetrieb Scholz aus Zeil am Main wurde mit einer individuellen Solarlösung ausgestattet, die es dem Unternehmen ermöglicht,...

97475 Zeil am Main

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Produktionshalle

Familien-Unternehmen GEISS AG deckt den Eigenverbrauch mit Solarenergie

Seit 2014 nutzt das Familienunternehmen - die GEISS AG - in Seßlach bereits eigenproduzierten Solarstrom. Mit der PV-Anlage auf dem Dach der...

96145 Seßlach

Mehr erfahren
Hier sehen Sie den Solarpark Sesslach

Sesslacher Solarpark liefert Strom für 3.500 Haushalte

Der Solarpark Seßlach konnte im Mai 2017 feierlich eingeweiht werden und erzeugt seitdem 10 Millionen kWh Solarstrom pro Jahr. Das ist genügend Strom für...

96145 Seßlach

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Solaranlage

Solarpark in Bad Rodach besteht aus 8.881 Solarpaneelen

In Bad Rodach wird ein Industriebetrieb seit einigen Jahren autark mit Solarstrom betrieben. Dazu wurden 8.881 Solarmodule mit einer installierten...

96476 Bad Rodach

Mehr erfahren
Das Bild zeigt ein Betriebsgebäude in Schweinfurt

Stadtwerke Schweinfurt statten weitere Dachflächen mit PV aus

Die Stadtwerke Schweinfurt prüfen derzeit sämtliche Dachflächen ihrer Liegenschaften auf ihr Solarpotenzial. Als sinnvoll und technisch möglich erwies...

97422 Schweinfurt

Mehr erfahren
Das Bild zeigt verschiedene Ansichten einer Messehalle.

Grabfeld-Queienfeld: Photovoltaik-Anlage versorgt Messezentrum

Zwei neue Messehallen wurden in Queienfeld, einem kleinen Dorf in Thüringen, gebaut, dessen Strom- und Wärmeversorgung weitesgehend umweltfreundlich...

98631 Grabfeld-Queienfeld

Mehr erfahren
Das Bild zeigt eine Freifläche in Großheirath

Sonnenenergie für Coburg: Großprojekt von greentech

Im Landkreis Coburg entstehen zwei Solarparks, gefördert durch das EEG und entwickelt, gebaut und betrieben von greentech und Wacker PV. Die Bedeutung des...

96269 Großheirath

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Luftaufnahme des Solarcarports in Schweinfurt

Schweinfurt: ZF überdacht Parkplätze mit 2,5 MW Photovoltaik-Anlage

Der Standort Schweinfurt der ZF Friedrichshafen AG hat im Herbst 2020 den Firmenparkplatz überdacht und dabei die Chance genutzt und eine 2,5 MWp starke...

97424 Schweinfurt

Mehr erfahren
Das Bild zeigt die Solaranlage auf dem Flach der BayWa r.e. in Röthlein.

Röthlein: PV-Anlage mit einer Leistung von 630 kWp versorgt Logistikzentrum

Die BayWa r.e. baute am Standort in Röthlein einen Neubau, der heute als überregionales Logistikzentrum genutzt wird. Das flächengroße Flachdach sollte...

97520 Röthlein

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Solaranlage

Freiflächen-Solarpark in Markt Ebensfeld

IBC SOLAR hat mit den Abschnitten Süd und Südwest zwei von insgesamt vier Teilbereichen eines Solarparks im oberfränkischen Ebensfeld fertiggestellt. Das...

96250 Ebensfeld

Mehr erfahren
Hier sehen Sie einen Solarpark

Solarmodule ergänzen Windenergie in der Gemeinde Ramsthal

Neben dem Windpark in Ramsthal wurde auf dem Gelände einer ehemaligen Mülldeponie eine Photovoltaik-Freiflächenanlage errichtet. Diese verfügte im Jahr...

97729 Ramsthal

Mehr erfahren
Hier sehen Sie eine Luftaufnahme des Solarparks Rottenbach

Solarpark Rottenbach erzeugt 14 Millionen kWh Solarstrom

In Oberfranken ging 2020 der Solarpark Rottenbach ans Netz. Dieser liefert mit 13 MWp Leistung und 35.000 Solarmodulen nachhaltig produzierten Strom für...

96486 Lautertal

Mehr erfahren
Das Bild zeigt den Solarpark Gut-Leimershof

14 MW Solarstrom aus Breitengüßbach in Oberfranken

Der knapp 14 MW starke Solarpark "Gut Leimershof“ in Breitengüßbach (Oberfranken) gibt Anleger:innen die Möglichkeit in erneuerbare Energien zu...

96149 Breitengüßbach

Mehr erfahren
Das Bild zeigt Beteiligte bei dem ersten Spatenstich.

Solarpark entlang der Bahnstrecke in Seehof (Lichtenfels)

Der Solarpark in Lichtenfels, einer Kreisstadt in Bayern, spart jährlich rund 745 Tonnen der schädlichen CO2-Emissionen ein. Neben dem umweltfreundlichen...

96215 Lichtenfels

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen
Steckbrief
Projektnummer:
3583
Objekt:
Solar-Freiflächenanlage
Ort:
Bundorf
Beteiligte Unternehmen:
MaxSolar GmbH, EGIS eG
Hersteller:
bifaziale Vertex-Module von Trina Solar
Elektrische Leistung:
125.000,00 kW
Größe/ Fläche Photovoltaik-Anlage:
1.250.000,00 m2
Produzierte kWh elektrisch pro Jahr:
131.250.000,00 kWh
Eingesparte Tonnen CO2 pro Jahr:
91.080,00
Baujahr:
2023
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet