Hier sehen Sie den Bauernhof in Willich

Der Bauernhof in Willich heizt mit Wärmepumpe (Foto: Stiebel Eltron)

Willich: Sanierte Bauernhof-Scheune heizt mit Wärmepumpe

Anzeige

In Willich am Niederrhein hat Familie Brauckmann aus einer mehr als 120 Jahre Scheune und Stall ein Traumhaus gebaut. Beheizt wird das neue Domizil mit zwei Erdwärmesonden mit je 80 Meter Tiefe und einer Wärmepumpe.

„Die Idee, eine ältere Immobilie zu kaufen und dann entsprechend zu sanieren, hatten wir schon einige Jahre. Aber wir mussten lange suchen, ehe wir das richtige Objekt gefunden hatten.“ Jedem Gast, der die Familie Brauckmann in Willich am Niederrhein in ihrem „neuen alten" Zuhause besucht, ist sofort klar: die Suche hat sich gelohnt.

Im hinteren Bereich eines für diese Landschaft typischen großen Bauernhofs stand das Objekt der Begierde – und zwar leer. Auf den ersten Blick war es nicht mehr als eine große Scheune, die im Erdgeschoss ursprünglich teilweise als Kuh-, teilweise als Schweinestall genutzt wurde. Doch Familie Brauckmann sah viel mehr: „Uns war sofort klar, dass in diesem mehr als 120 Jahre alten Gebäude unser neues Heim entstehen würde.“

Einfach gestaltete sich die Umplanung und Sanierung allerdings nicht, wie Arndt Brauckmann erzählt: „2009 haben wir das Objekt gekauft. Ende 2009 zogen wir den Architekten Daniel Jungermann hinzu, vertraut mit der Restaurierung älterer Bestandsobjekte, sowie den Installateur- und Heizungsbetrieb Jeremiasch, der aufgeschlossen ist gegenüber neuen und schlüssigen Haustechnikkonzepten.“

Im Mai 2010 begannen die Baumaßnahmen, der Einzug erfolgte Mitte 2011. Der recht lange Zeitraum zwischen ersten Planungen und Fertigstellung des knapp 300 Quadratmeter großen, zweieinhalbgeschossigen Gebäudes lag auch daran, dass Familie Brauckmann großen Wert auf eine hochwertige Ausführung bis in die Details hinein gelegt hat – und viele Dinge neu erarbeitet werden mussten. So gab es verständlicherweise keine Statik.

„Hinzu kam, dass wir viele Dinge erhalten wollten - etwa die Deckenkonstruktionen: Holzbalken in dem einen, eine wunderschöne preußische Kappendecke in dem anderen Teil. Oder wir haben Materialien, die wir aufgrund der Umbaumaßnahme entfernen mussten, an anderer Stelle wieder eingesetzt, um den historischen Charakter des Gebäudes weitgehend zu erhalten“, so Arndt Brauckmann. „Wir waren während der Bauphase nahezu jeden Morgen und jeden Abend vor Ort, um alles immer im Blick zu haben.“

Arndt Brauckmann ist bei einem großen Energieversorger im Bereich „Erneuerbare Energien“ tätig. Logisch, dass er bei der Haustechnik keine Kompromisse eingegangen ist: „Die Wärmepumpe als Heizsystem war gesetzt. Außerdem ist die Stadt Willich sehr aktiv in Sachen Geothermie – bedingt durch ihre gute geographische Lage im alten Rhein-Graben-System.“

Zwei Sonden mit je 80 Meter Tiefe hat das Bohrunternehmen Geowell erstellt, die die Sole/Wasser-Wärmepumpe WPF 10 E von Stiebel Eltron mit Umweltenergie aus dem Erdreich versorgen. Die Wärmepumpe selbst steht in der im Gebäude integrierten Garage. Die auf dem Dach installierte Solarthermie-Anlage fängt zusätzliche Sonnenenergie für die Unterstützung der Heizungs- und Warmwasserbereitung ein.

Der Systemspeicher SBS 1001 W SOL - ebenfalls von Stiebel Eltron - wurde innerhalb der gedämmten Hülle aufgestellt - auf dem „Spitzboden“. Auch dies war statisch eine Herausforderung, denn der Speicher ist als Allroundtalent ein echtes Schwergewicht. Darin werden nicht nur 1.000 Liter Heizungswasser vorgehalten, sondern hier wird auch das Trinkwarmwasser im Durchflussprinzip erwärmt. Dabei sammelt der Speicher Energie aus verschiedenen Quellen: Neben der Wärmepumpe und der Solarthermie-Anlage ist auch der wasserführende Kamin angeschlossen und trägt seinen Teil zur Wärmeerzeugung bei.

Gleichsam im Spitzboden wurde das Lüftungsgerät LWZ 270 von Stiebel Eltron installiert, das zuverlässig für die Be- und Entlüftung sorgt – und dabei einen Großteil der in der Abluft enthaltenen Wärmeenergie zurückgewinnt und an die zuzuführende Frischluft wieder abgibt. Daher muss die im gesamten Gebäude verlegte und speziell für die Altbaurenovierung entwickelte Fußbodenheizung nur wenig zusätzliche Energie in die Räume einbringen – so dass eine Vorlauftemperatur von 28 Grad absolut ausreicht.

„Die kontrollierte Wohnungslüftung ist aus zwei Gründen wichtig“, so der Bauherr, „zum einen für die Energieeffizienz, zum anderen für die Luftqualität. Letztere lässt sich unmittelbar wahrnehmen als frische, saubere Luft. Ihre Qualität zeigt sich aber auch darin, dass wir keine Schwierigkeiten mit Feuchteanfall an den Wänden haben – ein Problem, das bei einer Innendämmung, die hier verwirklicht wurde, sonst leicht auftreten kann.“

Eine Außendämmung kam nicht in Frage: „Ob die Stadt Willich dem jemals zugestimmt hätte, sei mal dahingestellt. Wir selbst wollten die wunderschöne und typische Klinkerfassade auf jeden Fall erhalten, nicht zuletzt wegen des landschaftsprägenden Charakters“, so Nicole Brauckmann.

Letztlich wurde auch der für Wärmepumpe, Lüftungsgeräte und sonstigen elektrischen Verbrauch benötigte Strom auf Nachhaltigkeit umgestellt. Neben einem Öko-Stromtarif hat sich die Familie dazu entschlossen, selbst als Stromproduzent aufzutreten: Auf dem optimal nach Süden ausgerichtetem Dach wurde eine PV-Anlage mit einer Leistung von 4 kwp installiert.

PV-Strom und Wärmepumpe sind damit quasi natürliche Partner: Die über Mittag eingefangene Sonne wird in elektrische Energie umgewandelt und – neben dem sonstigen Strombedarf – via der Wärmepumpe in Form von Wärme im Heizungswassertank für den Tagesbedarf vorgehalten. Dass sich die PV Anlage – wie auch die Solarthermie-Anlage – perfekt in die Dachoptik einfügt, war der Familie sehr wichtig: „Indachinstallation sowie monokristaline und anthrazitfarbene Ausführung waren die Schlüsselbegriffe – Ästhetik und Funktionalität müssen eben gar kein Widerspruch sein“, so Nicole Brauckmann.

Die vierköpfige Familie fühlt sich rundum wohl in der ehemaligen Scheune, die zu einem echten architektonischen Kleinod wurde: „In der Rückschau können wir sagen, dass wir alles genau so wieder machen würden. Das gilt auch für die beteiligten Personen und Firmen: Ihnen gilt unser Dank, dass unserer Traum vom Wohnen in alten Gemäuern wahr wurde – auf einer nachhaltigen und zukunftssicheren Basis.“

Wärmepumpe-Projekt von Stiebel Eltron

Stiebel Eltron

Steckbrief
Projektnummer:
1631
Objekt:
Scheune und Stall eines alten Bauernhofes
Ort:
Willich
Beteiligte Unternehmen:
Daniel Jungermann (Willich), Geowell (Marl), Sebastian Jeremiasch (Willich)
Hersteller:
Stiebel Eltron
Elektrische Leistung:
4,00 kW
Baujahr:
2011
Quelle:
energie-experten.org


Bilder

Finden Sie jetzt gezielt die besten
Projekt-Beispiele in Deutschland.


Weitere Projekte

Hier sehen Sie Bauleiter Lars Nitsch, Willy Kerbusch (GSG Willich), Geschäftsführer Tafil Pufja, Projektleiter Dimitrios Trentos, Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Paul Schrömbges und Markus Poschmanns (Technischer Betriebsleiter Tiefbau Lücker) beim begutachten des Baugrundstücks "Am schwarzen Pfuhl" in Neersen

Intelligente Haustechnik für Wohnquartier-Neubau in Neersen

In Neersen am Niederrhein haben im Sommer 2022 die Bauarbeiten für das neue Wohnquartier „Am schwarzen Pfuhl“ begonnen. Die Haustechnik des neuen...

47877 Neersen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Wohnquartier

Wärmepumpen nutzen Abwasser in der Seestadt Mönchengladbach

Die neue Seestadt in Mönchengladbach besteht aus modernen Büroflächen, Gastronomie, günstigem Wohnraum und einer nachhaltigen Energieversorgung. Unter...

41065 Mönchengladbach

Mehr erfahren
Hier sehen Sie das Buerogebaeude in der Duesseldorfer Airport City

Wärmepumpe heizt und kühlt Düsseldorfer Bürogebäude

Im Jahr 2014 wurde ein neues Bürogebäude in der „Airport City“ in Düsseldorf fertiggestellt, welches neun in Kaskade geschaltete Luft-Wasser-Wärmepumpen...

40468 Düsseldorf

Mehr erfahren
Skizze des neuen EUREF-Campus Düsseldorf mit Blick auf den See, der die Wärmepumpe mitversorgen soll. (Copyright: EUREF-Campus Düsseldorf, © EUREF AG)

EUREF Campus Düsseldorf setzt auf regenerative Energiequellen

Die kombinierte Nutzung regenerativer Energiequellen bildet den Kern des innovativen Energiekonzepts des neuen EUREFCampus Düsseldorf. Die unmittelbare...

40472 Düsseldorf

Mehr erfahren
Blick auf die Kläranlage der Wirtschaftsbetriebe Duisburg im Stadtteil Huckingen (Quelle: Wirtschaftsbetriebe Duisburg)

Wärmepumpe gewinnt Abwärme der Kläranlage Duisburg-Huckingen zurück

An der Kläranlage in Duisburg-Huckingen installieren die Stadtwerke Duisburg im Zuge eines iKWK-Projekts eine Groß-Wärmepumpe, die die Abwärme des...

47259 Duisburg-Huckingen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Klinkerhaus

Denkmalschutz-Klinkerhaus von 1771 heizt mit Erdwärmepumpe

Gisela Straetmann beheizt ihr denkmalgeschütztes Klinkerhaus in Wachtendonk mit einer modernen Erdwärmepumpe der Firma alpha innotec. Mit diesem...

47669 Wachtendonk

Mehr erfahren

Düsseldorf: Wohnhaus bekommt seine Energie aus der Erde

Schon seit 2006 nutzt eine Wohnanlage in Düsseldorf-Friedrichstadt Erdwärme zum Heizen und Kühlen. Hierfür wurden 1800 Meter Erdsonde verlegt und eine...

40227 Düsseldorf-Friedrichstadt

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Wohnhaus

Neusser Doppelhaushälfte wird geheizt und gekühlt

In Neuss wurde im Jahr 2018 eine Doppelhaushälfte mit einer modernen Sole-Wasser-Wärmepumpe, einem 400 Liter Pufferspeicher und einem 300 Liter...

41470 Neuss

Mehr erfahren
Hier sehen Sie die Hauseigentümerin Jennifer Breising bei der Übergabe des Gütesiegels Energieeffizientes Haus

Energie durch Wärmepumpe: Gutes Beispiel in Düsseldorf

In Düsseldorf-Eller wurde ein Einfamilienhaus energetisch saniert. Dabei haben sich die Eigentümer für eine Erdwärme-Wärmepumpe und eine...

40299 Düsseldorf-Eller

Mehr erfahren
Hier sehen Sie ein Modell des neuen Wohnquartiers am Juiser Feld in Nettetal

Wärmepumpen für Wohnquartier am Juiser Feld in Nettetal

Das neue Wohnquartier am Juiser Feld in Nettetal soll durch Wärmepumpen beheizt werden. Diese sind an das kalte Nahwärmenetz angeschlossen. Der benötigte...

41334 Nettetal

Mehr erfahren

Wärmepumpe heizt und kühlt Plakon-Bürogebäude in Moers

Das Bürogebäude des Ingenieurbüros Plakon in Moers wurde mit einer Sole-Wasser-Wärmepumpe von Stiebel Eltron ausgestattet. Die 40 kW starke Wärmepumpe...

47445 Moers

Mehr erfahren

Moers: Erdwärme und Luftwärme versorgen Gewerbepark

Das Unternehmen DEFLEX-Dichtsysteme aus Moers hat im Jahr 2009 eine neue Firmenzentrale errichten lassen. Für das Büro kam dabei eine...

47445 Moers

Mehr erfahren
Hier sehen Sie den Neubau des DKV Büros in Ratingen

DKV-Büro ist energieeffizientestes Gebäude Ratingens

In Ratingen wurde im Jahr 2009 das neue über 10.000 m2 große DKV-Bürogebäude fertiggestellt. Dieses nutzt Erdwärme mittels Sole-Wasser-Wärmepumpe zum...

40882 Ratingen

Mehr erfahren
Hier sehen Sie den Eingang der neuen Rewe_Filiale in Straelen

Rewe in Straelen deckt Wärmebedarf mit Wärmepumpen

Am 2. September 2019 wurde in Straelen ein neuer Rewe-Markt eröffnet, welcher zu 80% mit Abwärme der zentralen Gewerbekälte und zu 20% mit Wärmepumpen...

47638 Straelen

Mehr erfahren


Sie interessieren sich für dieses Energie­konzept?

Fachbetrieb anfragen

Wärmepumpe-Projekt von Stiebel Eltron

Stiebel Eltron

Steckbrief
Projektnummer:
1631
Objekt:
Scheune und Stall eines alten Bauernhofes
Ort:
Willich
Beteiligte Unternehmen:
Daniel Jungermann (Willich), Geowell (Marl), Sebastian Jeremiasch (Willich)
Hersteller:
Stiebel Eltron
Elektrische Leistung:
4,00 kW
Baujahr:
2011
Quelle:
energie-experten.org
Anzeige

Kostenlose Angebote anfordern:

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Heizung planen

    Mit unserem Heizungsplaner ermitteln Sie einfach online ein Heizungskonzept, das Ihre Heizwärmeanforderungen am Besten erfüllt. Dabei richtet sich die…

    Heizung planen
  • Solarrechner

    Mit unserem Online-Solarrechner können Sie sofort prüfen, ob sich Ihr Dach für eine Photovoltaik-Anlage technisch eignet und finanziell lohnt. Mit nur wenigen…

    Solarrechner
  • Dämmung berechnen

    Mit unserer Online-App "Dämmkostenrechner" ermitteln Sie in wenigen Schritten einfach & unkompliziert, welche Dämmung in welcher Dicke wie viel kostet, was sie…

    Dämmung berechnen

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet