Finden Sie jetzt Ihren Energie-Experten! 2918 registrierte Profis direkt erreichen und kostenlos vergleichen!
Jetzt lesen: So funktioniert energie-experten.org

Hebeschiebetür: Aufbau, Schiebe-Mechanismus und Einbau im Experten-Check

Was ist eine Hebeschiebetür? Wie ist sie aufgebaut und welche unterschiedlichen Materialien kommen zum Einsatz? Wie funktioniert der Hebeschiebe-Mechanismus? Welche Dichtigkeit erreicht eine Hebeschiebetür und wo setzt man sie vorzugsweise ein? Was kostet

Die Hersteller beziehungsweise Anbieter von sogenannten Hebeschiebetüren versprechen für ihre Produkte außerordentlichen Wohn- und Bedienkomfort, höchste Stabilität, Dichtigkeit und Energieeffizienz. Und auch in Sachen Sicherheit sollen die Türen überdurchschnittlich gut punkten. Dieser Artikel geht den Werbeversprechen nach und erklärt neben Aufbau und Funktionsweise die tatsächlichen Vor- und gegebenenfalls auch Nachteile von Hebeschiebetüren. Sie erfahren neben den geeigneten Einsatzorten außerdem, was die Türen kosten.

Neue Schiebetüren gesucht? Fordern Sie hier 5 kostenlose Experten-Angebote an!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Aufbau und Funktionsweise von modernen Hebeschiebetüren

Heben und Schieben

Hebeschiebetüren oder auch Schiebehebetüren sind Türen, deren Flügel zum Öffnen samt der zugehörigen Dichtung zunächst an- und somit aus ihrer dichten Verschlussposition gehoben werden, um dann seitwärts beliebig verschoben zu werden, so dass sich ein offener Durchgang ergibt.

Viele Hersteller bieten bereits Modell an, die barrierefrei ohne Schwelle nutzbar sind. So eignen sich diese Hebe-Schiebe-Türen optimal für einen ungestörten Zutritt zur Terrasse, ohne Gefahr zu laufen, zu stolpern.

Damit der Schwung, der beim Öffnen entsteht, nicht zu Schäden führt, setzen viele Hersteller von Hebeschiebetüren praktische Bremsen ein. Der Flügel der Hebeschiebetür lässt sich durch erneutes Absenken in der gewünschten geöffneten Position fixieren beziehungsweise arretieren.

Für hohe Designansprüche bietet Kneer-Südfenster Hebe-Schiebe-Türen aus Holz und Aluminium-Holz jetzt in den Varianten  „SKY PLUS“ und „SKY ART PLUS“, bei denen die Festverglasung nahtlos in die Schwelle übergeht. (Foto: Kneer-Südfenster)
Für hohe Designansprüche bietet Kneer-Südfenster Hebe-Schiebe-Türen aus Holz und Aluminium-Holz jetzt in den Varianten „SKY PLUS“ und „SKY ART PLUS“, bei denen die Festverglasung nahtlos in die Schwelle übergeht. (Foto: Kneer-Südfenster)

Maße und Gewicht

Die Fenster-Elemente, deren funktionaler Teil die Hebeschiebetür ist, können eine Höhe von 2,70 Metern (das ist Geschosshöhe!) und mehr sowie üblicherweise eine Breite von bis zu zehn Metern haben, wobei sich unterschiedliche Öffnungsarten realisieren lassen: So kann die Fensterfront zwei-, drei- oder viergeteilt und mit maximal zwei beweglichen Flügeln errichtet werden. Das Gewicht eines Flügels kann bis zu 400 Kilogramm (kg) betragen. Es hängt unter anderem von den Rahmenmaterialien und dessen Konstruktion ab und natürlich von der Verglasung. Moderne dreischeibige Fenstergläser (Verbundfenster) bringen hierbei das höchste Gewicht auf die Waage.

Gängige Materialien für Rahmen und Scheiben

Rahmen

Hebeschiebetüren kommen mit Rahmen aus den derzeit üblichen Werkstoffen 

  • Holz,
  • Kunststoff,
  • Leichtmetall (Aluminium)
  • und Kombinationen derselben

daher. Die Profile sind vergleichsweise schmal.

Die Rahmenkonstruktion modernster Hebeschiebtüren besteht aus sogenannten Faserverbundstoffen und bietet damit Stabilitäten wie sie bautechnisch sonst nur stahlarmierte Bauteile haben.

Bei hölzernen Rahmen sollte man darauf achten, dass die Profile einen entsprechend vergrößerten Querschnitt haben, auch wenn diese dann mehr kosten. Man darf nicht vergessen, dass der bewegliche Flügel der Hebeschiebetür enorm mechanisch beansprucht wird, da lohnt sich eine höhere Investition in die Stabilität.

Viele Hersteller von Hebeschiebetüren versehen die Rahmen ihrer Produkte mit einer speziellen Oberfläche (HDF, High-Definition-Finishing), die sehr hochwertig ist und optisch auch viel hermacht. Die edel wirkende Oberfläche zeichnet sich durch eine extreme Glätte aus, was ihre Pflege besonders erleichtert. Für die optische Gestaltung der Rahmenoberflächen gibt es kaum Grenzen, so dass Sie sich als Bauherr aus der Vielzahl der Möglichkeiten die zu Ihrem Wohnstil und Budget passende aussuchen können. Dekor-Folien, Lacke und Vorsatzschalen aus Aluminium sorgen hier für die unterschiedlichsten Farben und Muster.

Die Hebe-Schiebe-Tür PremiDoor76 von Ventana (hier im Profil) bietet eine Dreifach-Verglasung von bis zu 48mm mit einem Uf-Wert von 1,4 W/m²K. (Grafik: Ventana Deutschland GmbH & Co. KG)
Die Hebe-Schiebe-Tür PremiDoor76 von Ventana (hier im Profil) bietet eine Dreifach-Verglasung von bis zu 48mm mit einem Uf-Wert von 1,4 W/m²K. (Grafik: Ventana Deutschland GmbH & Co. KG)

Gläser

Aufgrund der Bau- und Funktionsweise einer Hebeschiebetür lassen sich spezielle Gläser verwenden, die wegen ihrer Beschaffenheit und Verarbeitung schwerer als einfache Gläser sind. Spezielle ein- und bruchsichere Verbundscheiben aus zwei und drei Gläsern sind üblich, so dass die Hebeschiebetür den modernen Anforderungen an Schallschutz und Einbruchhemmung gerecht wird. Modelle ohne Stahl im Rahmen erreichen hier die Widerstandsklasse 2 in Sachen Einbruchhemmung und bis zu Schallschutzklasse 4 gemäß VDI-Richtlinie 2719.

Schiebetürenpreise hier vergleichen und 5 kostenlose Experten-Angebote anfordern

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Vorteile & Nachteile des Hebe-Schiebe-Mechanismus

Die Funktionsweise Heben-Schieben hat gegenüber Türen, die zum Öffnen geschwenkt werden, einige Vorteile. 

  • So benötigt man bei Schwenktüren einen entsprechend der Türblattbreite großen Schwenkbereich, der bei der Inneneinrichtung frei gehalten werden muss. Da man Hebeschiebetüren zum Öffnen quasi parallel zur Fensterfront verschiebt, so dass der Türflügel wie eine zweite Lage Fenster platziert und fixiert werden kann, ist zum Öffnen der Tür kaum Platz vonnöten (geringe Einbautiefe).
  • Der Hebeschiebe-Mechanismus bietet zudem die Möglichkeit, vergleichsweise großflächige Durchgänge zu realisieren, da man zum einen die Flügel selbst groß bemessen kann. Das ist machbar, weil der Flügel nicht wie herkömmlich an einer Seite gehalten werden muss, was deren Befestigungsbauteile (Beschläge) und den Rahmen wegen des Flügelgewichts beim Schwenken erheblich belastet, sondern mittels Laufrollen / Laufwagen decken- und bodenseitig gehalten und gleitend geführt werden.
  • Da man andererseits mehrere (meist bis zu zwei) Hebeschiebetüren in einer Glasfront verbauen kann, ergibt sich die Möglichkeit einer entsprechend vergrößerten Öffnung, so dass ein offenes Wohnen – drinnen wie draußen zugleich - möglich ist.

Aus der großen Fläche des Türflügels einer Hebeschiebetür resultiert wie eben geschrieben ein entsprechendes Gewicht. Das muss selbstverständlich optimal getragen werden, damit das Fenster seinem Ruf gerecht wird, sich besonders leicht bedienen zu lassen (siehe nächster Punkt). Dafür ist eine entsprechend robuste Rahmenkonstruktion nötig. Sie besteht heute oft aus höchst stabilen Profilen, die mit dem Flügelgewicht gut klarkommen.

Hoher Wohn- und Bedienkomfort dank Hebelwirkung

Da der Türflügel der Hebeschiebetür beim Öffnen mit der Dichtung angehoben wird, läuft er besonders leicht. Das bedeutet trotz großflächiger Tür und daraus resultierendem Gewicht eine einfache Bedienung. Die nicht zuletzt auch ein Grund dafür ist, dass sich Hebeschiebetüren so vielfältig einsetzen lassen. Der Hebelmechanismus wird mit einem Drehen des großen Griffs der Hebeschiebetür ausgelöst. Der Griff wird von einigen Herstellern auch optional als durchgehende Griffleiste ausgelegt, die auch für weniger kräftige Hände, etwa die von Kindern oder älteren Herrschaften, leicht zu bedienen sind. Und sogar ein Öffnen der Hebeschiebetür ganz ohne freie Hände erlauben manche Modelle optional – beispielsweise dank einer entsprechenden Fußmulde.

Einsatzmöglichkeiten von Hebeschiebetüren

Hebeschiebetüren gewähren Ihnen fließende Austrittmöglichkeiten, wo diese gebraucht werden.

Bodentiefe Fenster

Zum Beispiel in bodentiefen Fensterfronten mit Zugang zu Balkonen, Terrassen oder Gärten. Auch im Wintergarten sind sie einsetzbar. Wegen ihrer Energieeffizienz (siehe weiter unten) sind Hebeschiebetüren sowohl für sanierte Alt- als auch Neubauten geeignet. Selbst in Passivhäusern ist ihr Einsatz aus energetischer Sicht möglich.

Barrierefreier Einsatz

Der fließende, sprich: barrierefreie Übergang vom Innenraum (Wohnraum) hin zu den Außenanlagen (Balkon, Terrasse oder Garten) ist von großem Wert für Personen, die aufgrund von Alter oder Krankheit darauf angewiesen sind. Viele Hebeschiebetüren werden den Anforderungen an die Barrierefreiheit nach DIN 18025 gerecht.

Dichtigkeit – maßgebend für Energieverbrauch

Die Türschwelle einer Hebeschiebetür ist funktionaler Teil des Dichtungssystems der Tür. Sie besteht beispielsweise aus einem ausgeklügelten Kammersystem aus Kunststoff und Aluminium, das dank der Luftkammern dafür sorgt, dass das Risiko für den Ausfall von Tauwasser im Bereich der Schwelle gemindert wird.

Auch das Glas der Hebeschiebetür ist ausschlaggebend für deren Dichtigkeit. Modernste Hebeschiebetüren sind bis Klasse 9 A beständig gegenüber Schlagregen (Schlagregendichtheit nach DIN EN 12208) und gegen Windlast nach DIN EN 12210 bis Klasse B 3 widerstandsfähig. Vor Zugluft, Staub, Wasser und Wärmeverlusten generell schützen umlaufende Dichtungen, teils mit vulkanisierten Ecken.

Energieeffizienz dank Wärmedämmung

Wie für alle Fenster und Außentüren gilt auch für Hebeschiebetüren, dass die Kombination von fest montiertem Rahmen (Fenster- und Türrahmen) und beweglichem Flügel (Fenster- und Türflügel) so beschaffen sein sollte, dass wenig Energie, insbesondere wertvolle Heizwärme, unkontrolliert über die genannten Bauteile verloren geht.

In Sachen Wärmedämmung kann auf hochwertige Gläser und Rahmen gesetzt werden, die den Normen der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) mehr als gerecht werden. Viele aktuelle Hebeschiebetüren sind mit Uf-Werten um die 1,3 Watt pro Quadratmeter und Kelvin auch für noch strengere Auslegungen der Wärmedämmungskriterien seitens der Gesetzgebung gewappnet.

Preise von Hebeschiebetüren

Die Preise für Hebeschiebetüren hängen von deren Maßen, Materialien und Verarbeitung ab. Einfache, kleinere Modelle kosten mehrere Hundert Euro, aufwendige und größere mehrere Tausend Euro. Und wie immer gilt: Spezialanfertigungen sind teurer als Hebeschiebetüren von der Stange.

Welche Schiebetüren passen zu meinem Haus? Hier können Sie 5 kostenlose Experten-Angebote anfordern!

Finden Sie jetzt Energie-Experten in Ihrer Nähe:
 

Weitergehende Informationen über Schiebetüren

"Hebeschiebetüren: Aufbau, Mechanismus & Einbau" wurde am 20.06.2016 das letzte Mal aktualisiert.